www.motorline.cc Foren-Übersicht www.motorline.cc
Die Motorwelt im Internet
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen  BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Sicherheit im Rallyesport
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.motorline.cc Foren-Übersicht -> Rallye, F1, Motorsport
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Sollte die Sicherheit für Fahrer/Beifahrer im Rallyesport verbessert werden?
Ja, die Sicherheit sollte verbessert werden.
63%
 63%  [ 7 ]
Nein, das derzeitige Sicherheitslevel ist ausreichend.
36%
 36%  [ 4 ]
Stimmen insgesamt : 11

Autor Nachricht
sebiunger



Anmeldedatum: 23.09.2010
Beiträge: 223

BeitragVerfasst am: 17. Februar 2011, 22:56h    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde es aus Kostengründen besser billige Reifen vorzuschreiben. Schnell fahren kann man mit den Kumhos mit E-Kennzeichen auch einigermaßen.
Im Trockenen funktionieren die auch recht gut, aber wenns bissl feucht is wären mir echte Rallyereifen lieber. Diese Kumhos halten im Feuchten einfach net gut und man muss fürchterlich aufpassen, und bei den echten Rallyeslicks wenn da paar Rillen rausgeschnitten sind hält das so unvorstellbar wenns bissl nass is.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HaBa



Anmeldedatum: 03.11.2010
Beiträge: 125

BeitragVerfasst am: 17. Februar 2011, 23:22h    Titel: Antworten mit Zitat

@Historische:

Da findet man raus zu welcher Gruppe das Auto gehört:
http://argent.fia.com/web/fia-public.nsf/F1738402CD97FDC3C125739A0053B6F9/$FILE/HomologatedForms-SortedByMake&Model-2010.pdf

Da was man machen darf (zusätzlich Pkt. 3)

http://argent.fia.com/web/fia-public.nsf/E288C6B83594FB87C1257839003109CA/$FILE/2011Annexe%20K_10.12.2010pdf.pdf

In Punkt 5.13 ff ist eine Tabelle ...

Ab Periode G (fängt lt. Pkt. 3 1.1.1966 an) geilt nachfolgender Anhang J der jeweiligen Periode:

http://argent.fia.com/web/fia-public.nsf/whistj?open&lang=a

Ein Anruf beim OSK hilft da aber sicher weiter, ich hab da z.B. nur 1975 reingesehen = "... muß mit mindestens 3 Schrauben befestigt werden" lässt ja Raum nach oben (= einschweißen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sebiunger



Anmeldedatum: 23.09.2010
Beiträge: 223

BeitragVerfasst am: 17. Februar 2011, 23:36h    Titel: Antworten mit Zitat

"In Punkt 5.13 ff ist eine Tabelle ..."

Auf welcher Seite findet man den Punkt ?
Danke fürs raussuchen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HaBa



Anmeldedatum: 03.11.2010
Beiträge: 125

BeitragVerfasst am: 17. Februar 2011, 23:47h    Titel: Antworten mit Zitat

Punkt 3> Seite 10
Punkt 5.13> Seite 17
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FAK



Anmeldedatum: 08.10.2010
Beiträge: 256

BeitragVerfasst am: 18. Februar 2011, 7:46h    Titel: Antworten mit Zitat

Interessante Diskussion – ich glaube allerdings, daß es bei gewissen Unfällen-so wie es Kubica betroffen hat – völlig egal ist,ob da nun ein geschraubter oder verschweißter Käfig, oder eine Zelle (die er ja hatte) verbaut ist! Ein ins Auto eindringender Gegenstand wird wohl immer eine besondere Gefahr darstellen! Bei den „üblichen“ Rennunfällen wie Überschläge usw. dürften die gängigen Sicherheitseinrichtungen ja scheinbar ausreichend sein!
Die größte Gefahr ist da bei einem Seitenaufprall gegeben-das ist halt einmal die „Schwachstelle“ eines Autos!
Den Vorschlag mit einer Reifenreglement-Änderung finde ich gut!
mfG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
chris -16






BeitragVerfasst am: 18. Februar 2011, 20:59h    Titel: Antworten mit Zitat

FAK du hast recht, ein ins Auto eindringender Gegenstand wird wohl immer eine besondere Gefahr darstellen!
Ich glaube es war vor einigen Jahre als bei Marcus GRÖNHOLM, eine Eisenstange die durch die Bodenplatte ins Fahrzeug eingedrungen ist, den Beifahrer verletzte! So etwas wird man
nie ausschließen können.
Die Sicherheitszelle könnte man sicher so bauen das sie bei jeder Geschwindigkeit den Aufprall, egal ob seitlich oder frontal, stand hält.
Die Frage ist nur, wie lange spielt bei solcher Wucht der menschliche Körper mit?!

Die hohe Geschwindigkeit ist aber nicht nur für die Fahrer, sondern auch für die Zuschauer gefährlich, auch wen man sie in Sperrzonen verbannt .Ich hoffe nicht das etwas passiert, aber falls doch, wird wider der Rallyesport als ganzes in Frage gestellt.
Um dies zu vermeiden sollte man schon vorher etwas dagegen unternehmen.

Reifenreglement-Änderung, Streckenführung sind sicher schon gute Vorschläge.

Hätte auch noch eine Gedanken.
Nur ein Fahrwerk, dass sowohl auf Asphalt, Schotter, Schnee usw. verwendet werden muss!!
Nach oben
FAK



Anmeldedatum: 08.10.2010
Beiträge: 256

BeitragVerfasst am: 19. Februar 2011, 19:05h    Titel: Antworten mit Zitat

@chris-16
Fahrwerk: Auch keine schlechte Idee!
Passieren kann in diesem Sport halt immer was - das wird sich jeder Aktive sicherlich bewusst sein!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rallye&Racing



Anmeldedatum: 08.09.2010
Beiträge: 82

BeitragVerfasst am: 19. Februar 2011, 19:45h    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde jetzt nicht sagen, dass das unbedingt alleine wegen der Sicherheit ist, aber in der britischen Rallye-Meisterschaft sind ab 2012 keine Allradfahrzeuge mehr gestattet, man möchte dort eine breitere Front mit R2 und R3 Fahrzeugen aufstellen. Mir ist klar, dass ein Allrad sicher spektakulärer ausschaut, aber wenn alle Topfahrer auf dem annähernd selben Material kämpfen, wäre das auch durchaus spannend. Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rallyestar



Anmeldedatum: 05.10.2010
Beiträge: 102

BeitragVerfasst am: 21. Februar 2011, 22:45h    Titel: Antworten mit Zitat

einheitsreifen sind sicher ein interessantes thema! wäre auch eine gute gelegenheit einen öm sponsor an land zu ziehen. ähnlich wie in der wm -zumindest wären die reifen für alle aktiven mit sicherheit leistbarer. E - zeichen drauf und fertig.
und wenn der reifen im regen an seine grenzen kommt, umso besser! ist doch immerhin noch rallye und nicht schach Laughing
so machts auch mit weniger speed spaß!
und hand aufs herz, wenn jetzt zb der kumho am 911er rutscht wenns feucht ist, dann macht er das am M3 auch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.motorline.cc Foren-Übersicht -> Rallye, F1, Motorsport Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de