www.motorline.cc Foren-Übersicht www.motorline.cc
Die Motorwelt im Internet
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen  BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

ÖM-Skoda RE-X1....
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.motorline.cc Foren-Übersicht -> Rallye, F1, Motorsport
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
FAK



Anmeldedatum: 08.10.2010
Beiträge: 262

BeitragVerfasst am: 22. Mai 2021, 22:07h    Titel: ÖM-Skoda RE-X1.... Antworten mit Zitat

Guten Tag!
Um nicht gleich seitenlang schreiben zu müssen....
Das 3 Minuten Video vom Kreisel/BRR Skoda musste ich nach knapp 2 Minuten abdrehen.... (Erinnerungen an Night Rider in der EVO Ausbaustufe)... Kurzum :Wenn das die Zukunft des Rallyesports sein soll (?).... Dann gute Nacht Rallye - Es war schön, was Anderes erlebt zu haben.
MfG Karl Faist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joer



Anmeldedatum: 08.09.2010
Beiträge: 341

BeitragVerfasst am: 23. Mai 2021, 12:55h    Titel: Antworten mit Zitat

Hab nach 1 Min abgedreht.
Genauso wie damals mein erstes Formel E Rennen im TV. Da habe ich 15 Min durchgehalten.
Bin froh, die Gruppe B miterlebt zu haben und alles was danach kam.
Wenn der E - Mist fix kommt, wars das dann endgültig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
einUser



Anmeldedatum: 04.02.2021
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 23. Mai 2021, 13:26h    Titel: Antworten mit Zitat

Genauso wie man Ende 1986 gesagt hatte, alles was nicht Gruppe B ist hat keine Zukunft. Was ich sagen will, ich kann mir die Formel E auch nicht ansehen, mir gefallen die Wagen schon nicht und auch die Strecken, vom Sound rede ich gar nicht. Aber man kann dem E-Rallye Auto auch eine Chance geben. Es wird sich entwickeln wenn es eine Zukunft hat, wenn nicht dann ist es schneller weg als man denkt. Im Video sieht man WIE das Ding gehen muss, für den Fahrer sicher Top. Die Fans von morgen kennen das vermutlich nur so, genauso wie viele von uns von der alten Rallyezeit schwärmen, aber wir sterben aus. Das ist der Lauf der Zeit.

Die Hersteller fordern und fördern im Moment E-Antrieb, aus Gründen die wir Laien nur erahnen können. E-Forschung und Entwicklung bringt enorm viel Geld. Im Moment. Wie es in 3 oder 5 Jahren aussieht weiß niemand. Vielleicht so lange bis man drauf kommt dass E-Antrieb doch nicht so umweltschonend ist wie man uns eintrichtern will. Und wenn ein heimisches Rallyeteam sich dem Thema annimmt und das in meinen Augen sehr erfolgreich, dann ist es denen zu gönnen und Hut ab!

Spannend wie es dann im Wettbewerb aussieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi Lugauer



Anmeldedatum: 09.09.2010
Beiträge: 1616

BeitragVerfasst am: 23. Mai 2021, 14:04h    Titel: Antworten mit Zitat

FAK hat Folgendes geschrieben:
Das 3 Minuten Video vom Kreisel/BRR Skoda musste ich nach knapp 2 Minuten abdrehen....


joer hat Folgendes geschrieben:
Hab nach 1 Min abgedreht.


Ich setze noch Eines drauf: Ich habe gar nicht erst angefangen, mir das Video anzusehen.

Bin aber auch gerade mit Anderem beschäftigt...

joer hat Folgendes geschrieben:
Bin froh, die Gruppe B miterlebt zu haben und alles was danach kam.


Ich habe auch Einiges von dem Besten miterlebt, was der Rallyesport seit der Zeit seines Bestehens zu bieten hatte. Und muß natürlich sagen: Das Meiste davon ist lange her.

Nach wie vor bin ich aber nicht gewillt, das bloß dem natürlichen Wandel der Zeit zuzuschreiben. Da ist viel auf das Konto von Fehlplanung und wirtschaftlicher Verdrängungstaktik gegangen. Und derlei Ähnlichem.

joer hat Folgendes geschrieben:
Wenn der E - Mist fix kommt, wars das dann endgültig.


Das würde ich noch verkraften. Wenn die traditionelle Antriebstechnik gegangen ist, und zwar tutto kompletto, dann war's das für MICH - endgültig.

einUser hat Folgendes geschrieben:
Genauso wie man Ende 1986 gesagt hatte, alles was nicht Gruppe B ist hat keine Zukunft.


Na ja, nicht ganz. Sonst wäre die Gruppe B nicht verschwunden. Auch Walter Röhrl hat zwischendurch geäußert, daß der Rallyesport wieder seriennäher werden müsse. Dann natürlich, nach dem Umstieg auf den 200er-Quattro, war er mit der Gruppe A recht schnell fertig.

Die Beschränkung ausschließlich auf Gruppe A und N war keine allzu runde Sache, das hat man mit viel Verspätung begriffen. Und viele Jahre nach dem letzten professionellen Gruppe B-Einsatz die Kitcar-Kategorie und wenig danach die World Rally Cars eingeführt.

Hoffentlich wird es diesmal nicht so lange dauern, bis man draufkommt, daß die aktuell geplanten sowie schon vorhandenen Regelungen ein ziemlicher Rohrkrepierer sind...
_________________
"Auf je tausend, die an den Blättern des Bösen zupfen, kommt einer der an der Wurzel hackt."

Henry David Thoreau
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rallyeracing



Anmeldedatum: 03.03.2011
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 24. Mai 2021, 11:04h    Titel: Antworten mit Zitat

Aus motorline-Artikel - Nach Vergleichstest: Elektro-Reglement vor Vollendung:
Jene Arbeitsgruppe der AMF (Austria Motorsport), welche mit dem Erstellen eines Reglements für Elektroantrieb betraut wurde, ist beinahe am Ziel. Im Waldviertel wurde vor einigen Tagen ein Vergleichstest absolviert - das Baumschlager Rallye Racing Team brachte jeweils einen herkömmlichen Skoda Fabia Rally2 evo und einen elektrischen Skoda Kreisel RE-X1 zum EInsatz. Im Zuge dieses Tests konnte laut AMF-Generalsekretär Michael Fehlmann "ein wichtiger Schritt hin zu einer ausgeglichenen Balance of Performance" getätigt werden. In der Folge soll dann ein Kilowatt-Wert festgelegt werden, den das Elektrofahrzeug zu keinem Zeitpunkt überschreiten darf.

Schon sehr mutig wenn sich die FIA-hörige AMF über so ein komplexes Thema wie die Balance of Performance zwischen Verbrenner und Elektroauto drübertraut, über das sich die FIA bisher eben nicht drübergetraut hat. Das man Elektro gegen Verbrenner in einer Meisterschaft antreten lässt, hats meines Wissens bisher nicht gegeben.
Das Thema BoP ist sowieso ein sehr heißes Eisen, siehe z.B. die Diskussion über Hypercar und LMDH Einstufung für LeMans 2022. Die DTM hat die aller höchst kompetente AVL für ihr BoP beauftragt.

Das die AMF glaubt innerhalb einiger Monate und mit ein bisschen Testen eine vernünftige, faire BoP für Verbrenner- und Elektro-Rallyeautos aus den Ärmel zu schütteln halte ich für lächerlich.

Ich bezweifle das die AMF überhaupt in der Lage ist ihre Vorgaben - "In der Folge soll dann ein Kilowatt-Wert festgelegt werden, den das Elektrofahrzeug zu keinem Zeitpunkt überschreiten darf." - zu kontrollieren.

Hoffentlich lassen sich die Rallye-Veranstalter nicht dazu hinreisen SPs und Etappen für die Reichweite der E-Autos anzupassen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schlauzi



Anmeldedatum: 07.09.2012
Beiträge: 677

BeitragVerfasst am: 25. Mai 2021, 17:32h    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe den Eindruck, dass da grad jemand ein Reglement für sich bastelt.

Und die AMF ist unter Zugzwang.
_________________
Mens rasa in corpore rasanto (schlauzi)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter Klein



Anmeldedatum: 14.01.2020
Beiträge: 102

BeitragVerfasst am: 25. Mai 2021, 18:00h    Titel: Antworten mit Zitat

[quote="schlauzi"]Ich habe den Eindruck, dass da grad jemand ein Reglement für sich bastelt.

Und die AMF ist unter Zugzwang.[/quote]
----------------------------------------------------------------------------------------

Vorbild ÖBAG-Chef Thomas Schmid ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joer



Anmeldedatum: 08.09.2010
Beiträge: 341

BeitragVerfasst am: 25. Mai 2021, 18:03h    Titel: Antworten mit Zitat

Peter Klein hat Folgendes geschrieben:
schlauzi hat Folgendes geschrieben:
Ich habe den Eindruck, dass da grad jemand ein Reglement für sich bastelt.

Und die AMF ist unter Zugzwang.

----------------------------------------------------------------------------------------

Vorbild ÖBAG-Chef Thomas Schmid ?


Na hoffentlich ohne Beidlfotos am Handy.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FAK



Anmeldedatum: 08.10.2010
Beiträge: 262

BeitragVerfasst am: 25. Mai 2021, 23:19h    Titel: Antworten mit Zitat

@rallyeracing:"hoffentlich lassen sich die Rallye Veranstalter nicht dazu hinreißen, die Etappen und SP Zeiten an die E-Autos anzupassen..."
Hoffentlich werden die Rallye's durch diese Autos nicht generell verändert...KM mässig kürzer, längere Servicezeiten (zwegan Ladn wärs...) Eigentlich ist diese ganze Entwicklung so was von entbehrlich...aber was will man machen...
Nochwas... : Wie fühlt sich das eigentlich an, wenn man zwar massig E-Leistung zur Verfügung hat, aber nur 2 Pedale...? (??)
Ich stell' mir das schauderhaft vor...obwohl... Autodrom im Prater hat auch was können... (als 13 jähriger bei der Firmung)
MfG Karl Faist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Noir Trawniczek



Anmeldedatum: 20.04.2020
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 28. Mai 2021, 21:10h    Titel: Antworten mit Zitat

@FAK:
Wie fühlt es sich an? Wie wird es sich wohl anfühlen, wenn der Pilot mit seinem Gasfuß direkt mit 700 PS verbunden ist? (im RX-Modus) - fahrerisch ist das sicher very interesting....und wenn ein Manfred Stohl , der schon alles gefahren ist, die Beschleunigung eines E-Autos beschreibt mit den Worten "Als würde man dich mit einem riesigen Katapult ins Weltall hinaus schleudern", dann find ich das mal grundsätzlich schön und dann find ich Vergleiche mim Autodrom - wie geht das neue Modewort? - ahja, ich finds ENTBEHRLICH Wink Im Rallye-Modus werden ähnliche PS-Zahlen wirksam, wie es bei den rally2-Autos der Fall ist, die haben mit Autodrom auch relativ wenig zu tun Smile Schon klar, dass gefühlte 90 % der Rallyefans Elektro nicht mögen - hauptsächlich wegen dem Lärm respektive dem Nichtlärm. Die Tauben unter den Rallyefans werden sich da wohl leichter tun - ist aber nur eine nicht recherchierte Vermutung...

Dachte mir beim Lesen des Beitrags von @rallyeracing, dass dies ein interessanter Aspekt ist und werd dazu nächste Woche versuchen, mit Philip Lueger/AMF zu sprechen, um evtl. in die Tiefen der BoP blicken zu können

liebe grüße an alle
keep rallying
noir
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.motorline.cc Foren-Übersicht -> Rallye, F1, Motorsport Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de