www.motorline.cc Foren-Übersicht www.motorline.cc
Die Motorwelt im Internet
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen  BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Den Mutigen gehört die Welt !
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.motorline.cc Foren-Übersicht -> Rallye, F1, Motorsport
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Peter Klein



Anmeldedatum: 14.01.2020
Beiträge: 84

BeitragVerfasst am: 19. April 2021, 11:38h    Titel: Den Mutigen gehört die Welt ! Antworten mit Zitat

Nennliste für den Rallye-WM-Lauf in Kroation studiert und gleich sechs österreichische Fahrer gefunden,- na bumm ! Ich gebe zu, manche Nennungen machen mich staunen und ich frage mich, warum? Ist der WM-Lauf in Kroatien besonders billig, bekommt man vom Veranstalter derart viele Vergünstigungen dass man einfach dort fahren muss ? Oder ist der Grund dafür einfach nur um erzählen zu können, man wäre einen Rallye-WM-Lauf gefahren ?! Und mit welcher Zielsetzung geht man dort an den Start ? Realistisch gesehen kann ein Neubauer oder auch Mayr-Melnhof vielleicht einen 15. Gesamtrang erreichen,- es sei denn, es gäbe mehr Ausfälle. Keferböck mochte sich vielleicht beweisen, dass er ein besseres Ergebnis erzielen kann, als zuletzt im Jänner! Aber was erhoffen sich Kevin Raith, Enrico Windisch oder Alfred Kramer jun.? Das Ziel zu erreichen als Zielsetzung zu nennen ist ein wenig dürftig. Ok, vor 40 Jahren starteten einige bei der Rally Monte Carlo um sich jeweils vier Löcher in die Motorhaube und den Kofferraumdeckel bohren zu lassen um danach die hübschen Startnummerntafeln aus geschmeidigen Blech ins Kellerstüberl zu hängen. Damals gab es zwar keinen WM-Lauf in Kroatien, aber zB auf Korsika. Und auch drei x soviel SP-Kilometer für doppelt soviele Teilnehmer. Selbst vor mehr als 30 Jahren umfasste die Startliste 98 Teilnehmer für 600 SP-Kilometer. Und Raimund Baumschlager kam mit einem zusammengestoppelten Golf als Gesamtfünfter ins Ziel nach Ajaccio. Gut, "Tempura muntantur nos et mutamur in illis " wie der alte Lateiner sagt oder auch, die Zeiten ändern sich ....aber leider auch die Rallye-WM und damit haben wir uns abzufinden. Also ändern sich auch die Zielsetzungen und verringern sich das Interesse am Rallyesport. Nun werden vielleicht manche Leser dieser Zeilen fragen: " was geht das den alten Klein an, was diese Leute mit ihrem Geld machen?" Gar nix, liebe Leute, gar nix. Ich habe nur ihre Presseaussendungen gelesen und wieder einmal laut gedacht, bzw. meine Gedanken zu Papier gebracht. Und ich wünsche mir sehr, dass es nach dem WM-Lauf in Kroatien heissen wird: " ach hätte der Klein nur sein blödes Maul gehalten, der hat doch keine Ahnung vom heutigen Rallyesport." Und noch eines wünsche ich mir, dass alle auf der Straße bleiben....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Noir Trawniczek



Anmeldedatum: 20.04.2020
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 20. April 2021, 10:03h    Titel: Antworten mit Zitat

Peter Klein hat Folgendes geschrieben:
Ich habe nur ihre Presseaussendungen gelesen


Dabei hab ich all das, Studium der Nennliste, Erwartungen abgeklopft usw. bereits viele, viele Tage (elf, um genau zu sein) FÜR DICH (stellvertretend f. alle motorline-User:innen) gemacht - und weil man sich Mut nicht kaufen muss, wenn man ihn hat (glaube das wissen wir zwei ganz gut Wink arbeite grad an einem Song mit Titel "(bei dem muass ma) Die Goschn extra daschlogn" und würd uns in diese Kategorie einreihen Wink ) sage ich einmal mehr: Man muss dieses im Grunde einzige rallye-affine Online-Medium motorline.cc nur lesen, anschauen, verwenden, verfolgen...

Ja, es gibt nicht mehr wie früher tagtäglich recherchierten Investigationsjourno wie zb in dem geilen Fight Baumschlager vs Harrach wo ich gelernt habe, die "Schlangen" (gemeint sind allgemein Fallgruben, Ablenkmanöver, Gerüchteverbreiter - also bezieht sich NICHT direkt auf die beiden, da gab es ja rundherum auch viel Explosives, man denke nur an die Beschlagnahme des Harrach-Evo - das war Akte x rally edition) bildlich betrachtet bereits am Nichtgeruch zu erkennen und nicht mehr nach Biss. Damals gabs einige, die mir das zum Vorwurf machten, dass ich meinen Job machte - es sind die gleichen Leute, die heute spöttisch sagen: "Motorline? Gibts das noch?" und bissi später unabsichtlich offenbaren, dass es ihre Startseite ist Wink

THIS is rallying in Austria und man muss es mögen. Das tu ich, das tut motorline.cc - und bezgl. Mut eben nochmal: motorline einziges Online-Medium von bedeutender Größe, das sich dem Rallyesport widmet, und zwar nicht nur der Spitze (WRC, ERC, ORM), sondern auch der Breite (ARC). Daher: use it Smile as often as possible - das is der einzige Weg um langfristig die Zukunft zu sichern

Ah, Link:
https://www.motorline.cc/rallye/2021/-240839.html

Btw: Ganz besonders gefällt mir die Einstellung von Alfred Kramer junior - siehe letzter Absatz....

greeetings
keeep rallying
noir
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter Klein



Anmeldedatum: 14.01.2020
Beiträge: 84

BeitragVerfasst am: 20. April 2021, 13:38h    Titel: Wenn zwei das Gleiche tun .... Antworten mit Zitat

[quote="Noir Trawniczek"][quote="Peter Klein"] Ich habe nur ihre Presseaussendungen gelesen [/quote]

Dabei hab ich all das, Studium der Nennliste, Erwartungen abgeklopft usw. bereits viele, viele Tage (elf, um genau zu sein) FÜR DICH (stellvertretend f. alle motorline-User:innen)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dafür danke ich auch recht herzlich lieber Noir allerdings bedeutet das nicht, dass ich stets Deine Meinung teile. Auch nicht, dass ich Deine Wortmeldungen hier ( und auch auf fb ) immer verstehe,- aber in diesem Fall will ich es doch versuchen.
Deinen ersten Absatz habe ich also schon beantwortet,- den folgenden verstehe ich auch nach dreimaligem Lesen nicht, hat er doch nichts mit meinem Eintrag zu tun. Über die Wertigkeit von motorline,cc sind wir uns ohnedies einig und ich denke, dieses Medium ist auf einem guten Weg zurück zu alter und auch verbesserter Qualität. Bei der Gelegenheit, ich finde die visuellen Autotests sind immer gut gelungen, informativ und ich habe das Gefühl, der Redakteur testet für den Konsumenten - nicht aus Gefälligkeit für den Hersteller !!! Was nun meine Überschrift betrifft ist kurz gesagt und auch geschrieben. " Ins Ziel kommen " war bei Piloten wie Stohl, Wittmann, Stohl jun. oder auch Fischer und Baumschlager ( und ich könnte noch viele Namen mehr aufzählen ) nur ein Thema in Afrika, Elfenbeinküste, Indien oder USA und das beim ersten Mal ! Ich erinnere, dass zB vor Rudi kein Österreicher die Safarirallye beenden konnte. Danach war die Zielsetzung stets der direkte Vergleich mit der Konkurrenz, ein realistisches Einschätzen mit dementsprechender Erwartungshaltung. Nicht nur Manfred, auch Wittmann sen. und JUNIOR oder Baumschlager suchten immer den Vergleich mit der direkten Konkurrenz. Franz oder Manfred junior, Raimund oder auch Beppo Harrach, sie alle deklarierten sich immer vor dem Start einer Rallye ganz klar ( diesen oder jenen kann ich schlagen ). " Ins Ziel " komme ich auch mit meinem bald 17 Jahre alten BMW X3 und knapp 400.000 km am Buckel. Ich müsste nur immer artig Platz machen ( soferne ich nicht ohnedies die letzte Startnummer habe ) und würde mir mindest 50.000,- Euro für den Einsatz in Kroatuin ersparen......
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
einUser



Anmeldedatum: 04.02.2021
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 20. April 2021, 14:30h    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Peter Klein,

ausnahmsweise bin ich nun nicht ganz Ihrer Meinung. Ich denke, dass es super ist, wer auch immer den WM Lauf in Kroatien nützen will, auch der Nähe zu Österreich, um seinen Horizont wenn man so will erweitern zu können. Ich kenne die Prüfungen der Rallye noch aus den 1990er Jahren recht gut, war insgesamt sieben mal dort, wo sie heuer als WM Lauf ausgetragen wird. Österreich hat sicher einzigartige Prüfungen, aber jene von Kroatien toppen doch noch einiges. Viel Glück allen heimischen Fahrern dort, im voraus. Ich würde diese Gelegenheit wohl auch nicht ungenützt lassen, wäre ich aktiver Rallyefahrer mit entsprechendem Kleingeld. Eine Rallye jedenfalls die ich mir auf WRC+ gönnen werde (8,99 Euro?)

Was ich durchaus aber anmerken möchte, Herr Klein, Sie als ehemaliger ORF Mann wissen das besser als ich. Nachdem der ORF nicht mehr von der Rallye WM berichten wird, ist es natürlich fraglich ob mit den gewohnten Presseaussendungen welche auch hier veröffentlicht werden, den Sponsoren Genüge getan wird. Das müssen die Fahrer aber ohnehin selber wissen. Zur Zeit von Sport am Montag hatten die Fahrer durchaus die Möglichkeit, mit ein bisschen mehr an Kleingeld einen wunderbaren, von Millionen Menschen gesehenen Fernsehbericht zu bekommen. Das fehlt heute.

Wo ich aber durchaus konform gehe, ist, dass ein WM Lauf mit 500, 600 und noch mehr Kilometern nur an Sonderprüfungen, meist über 4 Tage, ohne den langen Ruhepausen, nochmals mehrere Stufen mehr bedeuteten. Nur, diese WM Läufe gibt es auch heute nicht mehr. Sie haben Korsika 1990 angesprochen. Auch dort war ich, damals, und die Blechtafel, ja auch die habe ich noch ? Es war eine andere Zeit. DAMALS konnte man richtig lernen, denke ich.

Viel mehr schmunzeln musste ich aber über den Pressebericht der GT2 Serie in Monza, wo KTM mit dem X-BOW GTX vertreten war. Interessierte wissen was ich meine ?

Schönen Tag!

PS: Peter Klein, DANKE für die ERINNERUNGEN eines SPORTREPORTERS! Wie immer sehr lesenswert!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter Klein



Anmeldedatum: 14.01.2020
Beiträge: 84

BeitragVerfasst am: 20. April 2021, 17:25h    Titel: Antworten mit Zitat

[quote="einUser"]Lieber Peter Klein,

ausnahmsweise bin ich nun nicht ganz Ihrer Meinung.

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Ich weiß jetzt allerdings nicht lieber User, in welcher Beziehung Sie nicht meiner Meinung sind. Vielleicht haben Sie dazu noch ein wenig Informationen für mich ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
einUser



Anmeldedatum: 04.02.2021
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 21. April 2021, 8:27h    Titel: Antworten mit Zitat

Peter Klein hat Folgendes geschrieben:


Ich weiß jetzt allerdings nicht lieber User, in welcher Beziehung Sie nicht meiner Meinung sind. Vielleicht haben Sie dazu noch ein wenig Informationen für mich ?


Ich meinte ausschließlich, warum Sie hinterfragen weshalb einige Österreicher dort starten. Ich würde das auch nützen und denke sogar, warum ein Simon Wagner z.B. den Lauf nicht eingeplant hatte. Wer weiß ob Kroatien nochmals im WM Kalender aufscheint. Das ist doch was, auf der gleichen Liste zu stehen wie die Großen des Rallyesports. Aber ich revidiere, es ist auch nur meine Meinung und akzeptiere natürlich jede andere.

Aber wie höre ich fast tagtäglich von meinem Sohn: Papa, du hast überhaupt keine Ahnung. Wie die jetzige Generation tickt nämlich. Und da hat er zweifellos Recht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter Klein



Anmeldedatum: 14.01.2020
Beiträge: 84

BeitragVerfasst am: 21. April 2021, 10:40h    Titel: Antworten mit Zitat

[quote="einUser"][

Ich meinte ausschließlich, warum Sie hinterfragen weshalb einige Österreicher dort starten. Ich würde das auch nützen und denke sogar, warum ein Simon Wagner z.B. den Lauf nicht eingeplant hatte.


Nun, bei einem Start von Simon Wagner würde ich diesen auch nicht hinterfragen, der hat schon reichlich Talentproben abgelegt und Topergebnisse erzielt! Ich würde einem jungen Fahrer erst einmal ans Herz legen, in Österreich unter den ersten Zehn mitzufahren! Mit dem Nenngeld und den Kosten eines WM-Laufes könnte man locker eine Saison in Österreich,- oder auch in benachbarten Ländern fahren und Erfahrungen sammeln. Bei einem WM-Lauf drohen von direkten, erfahrenen und talentierten Piloten eine Packung von fünf Sekunden aufwärts am Kilometer. Das ist schlecht für das Selbstbewustsein und Psyche - und ist ausserdem extrem gefährlich wenn es zum Trotz kommt ( jetzt mit Gewalt .... )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schlauzi



Anmeldedatum: 07.09.2012
Beiträge: 674

BeitragVerfasst am: 21. April 2021, 16:16h    Titel: Antworten mit Zitat

einUser hat Folgendes geschrieben:


Aber wie höre ich fast tagtäglich von meinem Sohn: Papa, du hast überhaupt keine Ahnung. Wie die jetzige Generation tickt nämlich. Und da hat er zweifellos Recht.



vielleicht brauchen sie eine "zündende idee"?
_________________
Mens rasa in corpore rasanto (schlauzi)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FAK



Anmeldedatum: 08.10.2010
Beiträge: 258

BeitragVerfasst am: 21. April 2021, 23:32h    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Tag!
Ich halte es wie "User". Ich bin begeistert von den Erzählungen des Hrn. Peter Klein, das habe ich auch hier bereits kundgetan!
Bezüglich des Eintrags -WM Lauf in Kroatien, stimme ich allerdings überhaupt nicht zu und ich möchte die Dinge aus meiner Sicht erläutern (obwohl ich dazu eigentlich meine Papn halten wollte... - sorry)
Glücklicherweise nehmen die von Ihnen (Hr. Klein) genannten österreichischen Teams Raith, Windisch und Kramer jun. daran teil - das beweist Ehrgeiz und Idealismus!
Die dadurch entstehenden Kosten?..? Privatsache der Protagonisten (haben Sie aber eh vermutet?.)
Die Motivation der Teams? Die Teilnahme an einem WM Lauf! Warum nicht? Wenn nur die "artgerechten" (zugegeben ein blöder Begriff) Teilnehmer-Teams daran teilnehmen würden---super...15-20 Autos-toll und weiter? (das war übrigens in der "guten alten Zeit" auch nicht anders.**).
Man könnte "Ihre" Sichtweise sogar noch verschärfen! - wer ist in der ÖM "berechtigt"??... ich vermute mal gerade 5-7 Teams (sehe ich übrigens auch so!)- und noch eine Stufe tiefer : wer in der ARC?...auch nicht viel mehr(?). Nun die Gretchenfrage: Was sollen die anderen (nur Startgeld zahlenden und ohne Aussicht auf Erfolg) Teams dann machen? "Aufhören"? Ohne diese "zahlenden" Hobby-Piloten gäbe es vermutlich gar keine Rallye mehr. Sponsoren sind ja nicht (mehr) gerade eine "Bank" und eine Rallye mit 15 Autos wird keiner veranstalten und Zuseher kämen auch keine (mehr).
Ich fasse zusammen: Alle, die nicht über das nötige "Cash" und/oder das (konkurrenzfähige) Auto verfügen, sollen...- dann wo fahren? .. In Ungarn gibt es eine ganz kleine (vermutlich kleinste) Rallye Liga, welche sich 4-5 Mal pro Jahr im familiären Rahmen misst .. und selbst da ist es nicht einfach zu bestehen, weil die Protagonisten über Mega Ladas (mit sequenziellen Getriebe und mächtigen Motoren), oder anderen PS Geschwüren, verfügen, aber es macht Spaß..und zwar richtig! Und genau das vermute ich bei den von Ihnen genannten Österreichern beim WM Lauf in Croatia! SPASS! Und bitte - in dieser sehr veränderten Zeit (gegenüber früher..) sollte man über die Teilnahme jeden Österreichers froh sein - damit bleibt unser Sport wenigstens am Leben..! Wenn das nicht mehr erlaubt ist, dann müssen mindestens 80% der österreichischen (Hobby!!) Rallyefahrer aufhören,(oder eben am Rabaring fahren?.)!
**Noch was: Wie die von uns geliebten und verehrten Rallye-Haudegen Wittmann, Stohl, Haider, Wiedner, Baumschlager u.v.m. bei WM Läufen gestartet sind, war das - mit den damaligen Spitzenfahrern im Teilnehmerfeld - auch nur ein sehr geringer Anteil vom gesamten Starterfeld...!
Somit alles in Ordnung?.oder?
mfG Karl Faist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter Klein



Anmeldedatum: 14.01.2020
Beiträge: 84

BeitragVerfasst am: 22. April 2021, 10:20h    Titel: Antworten mit Zitat

[quote="FAK"]Guten Tag!
Ich halte es wie "User". Ich bin begeistert von den Erzählungen des Hrn. Peter Klein, das habe ich auch hier bereits kundgetan!
Bezüglich des Eintrags -WM Lauf in Kroatien, stimme ich allerdings überhaupt nicht zu
mfG Karl Faist[/quote]


Eintrag gelesen und noch einmal über meine Meinung nachgedacht,- weil ich jene von Herrn Faist stets sehr schätze! Vorrangig ging es mir um die Presseaussendungen der genannten Herren. Ich könnte wahnsinnig werden bei Floskeln wie: " ich werde mein Bestes geben, ich möchte das Ziel erreichen- dann sieht man ohnedies was rauskommt, was soll ich, es starten die Besten der Welt " no na ! Fahrer wie Neubauer, Mayr-Melnhof und auch Keferböck haben ihr fahrerisches Können schon einige Male unter Beweis gestellt - und sind dennoch in einem WM-Lauf von den WM-Punkten weiter entfernt, als ich beim Golfspiel von einem Hole in one! Ich glaube, dass das Herangehen an einen Weltmeisterschaftslauf in kleinen Schritten beginnen soll. Also erste Erfolge in der heimischen, ungarischen oder auch tschechischen Meisterschaft haben und dann erst das große Geld in die Hand nehmen und sich bei einem WM-Lauf versuchen. Wie schon erwähnt ist mit derartigen Kosten eine komplette Saison in Österreich, Ungarn usw. finanzierbar. Ich denke, dass Wege wie sie Wittmann, Haider Stohl oder Fischer und später Baumschlager, Sperrer, Mörtl, Baumschlager und auch Aigner gegangen sind, die richtigen waren. Manfred Stohl war vermutlich eine Ausnahme, die die Regel bestätigt,- er war einfach ein Jahrhunderttalent. Nein, ich bin nicht gegen den Start von sechs Österreichern bei einem WM-Lauf, aber es sollten die Voraussetzungen stimmen! Ok, Kramer kann in seiner Gruppe C5 auf das Podest fahrenm- allerdings starten da auch nur drei Teilnehmer....Weit mehr Gegner haben die Herren Windisch und Raith und noch einmal: sollte ein Österreicher auch nur einen WM-Punkt holen, singe ich um Mitternacht im Dobelhofpark zu Baden das Kaiserlied auf einem Bein ! Wie bereits geschrieben, es geht mich gar nichts an, was manche Leute mit ihrem eigenen und auch Sponsorgeld anstellen! Aber wenn Presseaussendung getätigt werden, darf man sich wohl seine eigenen Gedanken machen. Bisherige erzielte Ergebnisse studieren und danach kopfschüttelnd meinen: den Mutigen gehört die Welt !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.motorline.cc Foren-Übersicht -> Rallye, F1, Motorsport Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de