www.motorline.cc Foren-Übersicht www.motorline.cc
Die Motorwelt im Internet
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen  BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Audi Quartal A1
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.motorline.cc Foren-Übersicht -> Rallye, F1, Motorsport
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
RSR-K



Anmeldedatum: 10.09.2010
Beiträge: 325

BeitragVerfasst am: 4. März 2021, 19:27h    Titel: Audi Quartal A1 Antworten mit Zitat

https://www.wrc.com/en/news/2021/wrc2/audi-quattro-set-for-wrc-comeback/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter Klein



Anmeldedatum: 14.01.2020
Beiträge: 100

BeitragVerfasst am: 5. März 2021, 9:16h    Titel: Re: Audi Quartal A1 Antworten mit Zitat

[quote="RSR-K"]https://www.wrc.com/en/news/2021/wrc2/audi-quattro-set-for-wrc-comeback/[/quote]

Mann ! Das wäre doch was ! Audi wieder in der Rallye-WM - und was meint Manfred Stohl ???
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RSR-K



Anmeldedatum: 10.09.2010
Beiträge: 325

BeitragVerfasst am: 5. März 2021, 9:52h    Titel: Re: Audi Quartal A1 Antworten mit Zitat

Peter Klein hat Folgendes geschrieben:
RSR-K hat Folgendes geschrieben:
https://www.wrc.com/en/news/2021/wrc2/audi-quattro-set-for-wrc-comeback/


Mann ! Das wäre doch was ! Audi wieder in der Rallye-WM - und was meint Manfred Stohl ???


Der baut ihn auf Elektroantrieb um Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RSR-K



Anmeldedatum: 10.09.2010
Beiträge: 325

BeitragVerfasst am: 5. März 2021, 9:53h    Titel: Re: Audi Quartal A1 Antworten mit Zitat

sorry

Zuletzt bearbeitet von RSR-K am 5. März 2021, 10:02h, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RSR-K



Anmeldedatum: 10.09.2010
Beiträge: 325

BeitragVerfasst am: 5. März 2021, 9:54h    Titel: Re: Audi Quartal A1 Antworten mit Zitat

sorry

Zuletzt bearbeitet von RSR-K am 5. März 2021, 11:56h, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RSR-K



Anmeldedatum: 10.09.2010
Beiträge: 325

BeitragVerfasst am: 5. März 2021, 9:56h    Titel: Re: Audi Quartal A1 Antworten mit Zitat

sorry
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christian Thaller



Anmeldedatum: 13.04.2020
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 5. März 2021, 12:52h    Titel: Attraktivität von Rallyeautos Antworten mit Zitat

Ich verfolge schon Jahrzehnte dieses Forum - und poste nur sehr wenig was mir als Trittbrettfahren vorgehalten wird (aber man weiß ja von wem es kommt, sorry das musste sein tut aber nichts zur Sache) - und möchte mich zu diesem Thema auch gerne einmal melden.

Die Attraktivität der Veranstaltungen bzw. des gesamten Rallyesports wird immer wieder diskutiert und auch versucht mehr oder weniger erfolgreich herbeizuschreiben.
Für mich ist ein ganz wesentlicher Punkt die Attraktivität der Fahrzeuge - jetzt wird ein Audi A1 quattro vorgestellt, schön - aber es ist immer noch ein Audi A1 (eh noch der Beste bis dahin im Vergleich mit anderen Herstellern aber halt doch mau).

In der "hochgelobten alten Zeit" - von 1970 - 1990, meinetwegen auch noch ein paar Jahre länger in die Delta/Celica/Lancer/Impreza Periode hineinreichend (nur um ein paar Beispiele dafür zu nennen ohne Anspruch auf Vollständigkeit) waren die Fahrzeuge attraktiv und man konnte ein ähnliches Modell auch für den Alltagseinsatz kaufen und war damit "cool" motorisiert und unterwegs - das ist denke ich auch mit ein Grund warum diese Autos als Klassiker massiv an Wert gewinnen (Urquattro, Delta Evo, M3 E30, ...).

Hr. Klein hat z.B. ein Audi Coupe gefahren - wie wir aus seinen hochgeschätzten Artikeln wissen ist das leider schief gegangen aber mit halbwegs glücklichem Ausgang - Gott sei Dank!
Warum ein Audi Coupe? - weil Klasse und mit seinem Hobby/seiner Leidenschaft identifizierbar vermutlich.

Heute fahren i20, Yaris und Fiesta - das sind nicht einmal Kompaktfahrzeuge und selbst in der tollsten Alltagsversion nicht sonderlich attraktiv für "den Motorsportfan" - sicher keine schlechten Fahrzeuge, ganz im Gegenteil - aber "cool" ? ich weiß nicht so recht.

Niemand käme auf die Idee ein solches Modell am Supermarktparkplatz mit einem Rallyeauto zu assoziieren - bei einem Urquattro, Delta, Impreza, Ascona, selbst noch einem Audi S2 oder Lancer Evo... ist das etwas anderes.

Solange diese langweiligen - bis zur Unkenntlichkeit als WRC aufgeblasenen - Kleinwagen (als Alltagsautos in ihrer Straßenversion sicher in Ordnung und völlig berechtigt) die Speerspitze des Rallyesports bilden sehe ich da eher schwarz - da war der Citroen C4 "Loeb edition" ja noch ein echter Knaller. Aber iXX "N" ??? - die Modelle haben halt keine Nürburgring Heritage, auch nicht wenn man ein Logo draufklebt - und wie das "N" Modell dann die Rallyeerfolge marketingtechnisch vermitteln soll ist mir als Kunde auch nicht begreiflich.

Warum funktionieren GT3 Serien weltweit höchst erfolgreich - und versucht Hr. Lugauer die GT Autos im Rallyesport herbeizuschreiben?
Weil es - vermutlich - attraktive Autos sind - die auch mit Straßenfahrzeugen identifizierbar sind. Das Kostenargument kann man getrost vergessen, aktuelle WRC sind eher auch kein Schnäppchen - und an alle Marketingmenschen, glaubt wirklich jemand das in Kinderzimmern Kleinwagenposter eines "xyz" hängen und der Jungspund sagt "So einen möchte ich auch mal haben?"
I have dreamed of driving a "Modellname eines beliebigen Serienmodells der TOP 30 der Arctic Rallye 2021 einsetzten"

... und da habe ich noch nicht über Nachtsonderprüfungen, SP Länge, und SP Anzahl (die Arctic Rallye hatte 10 SP's - keine Ahnung wie viele davon mehrmals befahren wurden) nachgedacht.

Trotzdem Viel Spaß bei der kommenden Rallye, ich finde es toll dass sich Veranstalter finden die das auf sich nehmen!
Und vielen Dank an motorline.cc für die laufenden Berichterstattung, find ich Klasse!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter Klein



Anmeldedatum: 14.01.2020
Beiträge: 100

BeitragVerfasst am: 5. März 2021, 13:01h    Titel: Re: Audi Quartal A1 Antworten mit Zitat

[quote="RSR-K"][quote="Peter Klein"][quote="RSR-K"]https://www.wrc.com/en/news/2021/wrc2/audi-quattro-set-for-wrc-comeback/[/quote]

Mann ! Das wäre doch was ! Audi wieder in der Rallye-WM - und was meint Manfred Stohl ???[/quote]

Der baut ihn auf Elektroantrieb um :D[/quote]


Na dann würde ich im Hause Stohl mal um einen Besuch ansuchen,- Sie würden staunen....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RSR-K



Anmeldedatum: 10.09.2010
Beiträge: 325

BeitragVerfasst am: 5. März 2021, 14:26h    Titel: Re: Audi Quartal A1 Antworten mit Zitat

Peter Klein hat Folgendes geschrieben:
RSR-K hat Folgendes geschrieben:
Peter Klein hat Folgendes geschrieben:
RSR-K hat Folgendes geschrieben:
https://www.wrc.com/en/news/2021/wrc2/audi-quattro-set-for-wrc-comeback/


Mann ! Das wäre doch was ! Audi wieder in der Rallye-WM - und was meint Manfred Stohl ???


Der baut ihn auf Elektroantrieb um Very Happy



Na dann würde ich im Hause Stohl mal um einen Besuch ansuchen,- Sie würden staunen....


Danke für den Tipp Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi Lugauer



Anmeldedatum: 09.09.2010
Beiträge: 1615

BeitragVerfasst am: 5. März 2021, 17:47h    Titel: Re: Attraktivität von Rallyeautos Antworten mit Zitat

Zu dem hier präsentierten Audi-A1-Prototypen: An und für sich toll, daß sich ein Profi-Motorsportler ernsthaft mit dem Gedanken trägt, Audi wieder in den Rallyesport zu bringen. Wenngleich: So etwas Ähnliches existiert bereits seit mindestens einem Jahr in Österreich (Enrico Windisch bzw. das Waldherr Motorsport Team).

Rein von der Grundform ist es halt genauso eine langweilige Kiste wie die ganzen Skodas, Fiestas und Hyundais. Und wie sie sonst noch heißen.

Christian Thaller hat Folgendes geschrieben:
Ich verfolge schon Jahrzehnte dieses Forum - und poste nur sehr wenig was mir als Trittbrettfahren vorgehalten wird (aber man weiß ja von wem es kommt, sorry das musste sein tut aber nichts zur Sache)


Was den Trittbrettfahrer betrifft: Daß ich dieses häßliche Wort verwendet habe, liegt an einer noch häßlicheren Schmutzkübelaktion, die gegen meine Person geführt wurde. Einer der nicht zuletzt Beteiligten: Ein gewisser Christian Thaller. Von nichts kommt eben nichts.

Wir können das gerne vergessen. Jetzt wäre der Anlaß besonders passend.

Zur Attraktivität der aktuellen Rallyewagen sowie deren Straßen-Geschwister gegenüber früheren Generationen: Da sind aus meiner Sicht zwei Dinge ausschlaggebend. Zum Einen: Heutzutage müssen die Rallyewagen der Vierrad-Kategorie allesamt auf Kompaktwagen-Karossen basieren. Das macht das Ganze schon einmal nicht so prickelnd. Eigentlich trifft das auf alle Rallyewägen mit aktueller FIA-Homologation zu. Außer die GT's, und die wurden mit Gewalt fast abgewürgt. Im doppelten Sinn des Wortes.

Und zum Zweiten. In der Gruppe A-Ära zwischen 1987 und 1996 mußten die Rallyewagen vom Prinzip her dem Serienmodell entsprechen, um eine Rallye-Zulassung zu bekommen. Denn unter 5000 und später 2500 Exemplaren bekam man keine Homologation. Wenn man das aber geschafft hat, hatte man sowohl eine Gruppe N (relativ seriennah) und eine Gruppe A-Version zur Verfügung (etwas stärker modifiziert, aber in den Grundzügen auch immer noch wie das Serienauto). Ab der WRC-Ära reichte eine zweistellige Anzahl an Wagen zur Zulassung. Entsprechend wenig haben zumeist die Serienpendants mit den Rallyewagen zu tun (vor Allem hinsichtlich Vierradantrieb und so). Und wirken entsprechend "uncool".

Es ist halt die Frage, ob es als Kompromiß sinnvoll wäre, etwa eine dreistellige Homologationsstückzahl vorzuschreiben, damit wenigstens ein paar vom Prinzip her baugleiche "Rallye-Typen" den Weg auf die Straße finden. So weit mir bekannt, stand etwa die Bezeichnung "Opel Ascona 400" für die 400 erforderlichen Wagen, die für die Homologation benötigt wurden.

Überhaupt ein eigenes Kapitel sind die GT-Rallyefahrzeuge. So ein Porsche-Flachrenner zum Beispiel hat halt von Haus aus eine ganz andere Ausstrahlung als so ein 08/15-"Häusl", das unterm Blech auch ganz schön hochgezüchtet ist. Nicht nur aufgrund seiner Formgebung, sondern auch wegen des Motorklanges. Das hätte uns gerade in der Zeit der "Mitsubishi-und-dann-lange-nichts"-Wettbewerbssituation einen gewaltigen Schub nach vorne gegeben. Verpaßte Chance halt.

Vielleicht besinnt man sich bei der FIA einmal wieder auf die ursprünglichen Attribute des Rallyesports (auch was Streckenlänge und -charakteristik betrifft).Oder es findet sich eine schlagkräftige Truppe mit entsprechend Organisationstalent und guten Verbindungen zu Wirtschaft und Politik, die das Monopol sprengt und einen komplett eigenen Weg geht. Konkurrenz hat dem Fortschritt in der Sache noch nie geschadet. Oder warum hat der Ostblock nie so tolle Autos produziert wie die Mitte und der Westen Europas?
_________________
"Auf je tausend, die an den Blättern des Bösen zupfen, kommt einer der an der Wurzel hackt."

Henry David Thoreau
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.motorline.cc Foren-Übersicht -> Rallye, F1, Motorsport Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de