www.motorline.cc Foren-Übersicht www.motorline.cc
Die Motorwelt im Internet
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen  BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Danke Herr Erwin Franz
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.motorline.cc Foren-Übersicht -> Rallye, F1, Motorsport
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
FAK



Anmeldedatum: 08.10.2010
Beiträge: 254

BeitragVerfasst am: 20. Juli 2020, 23:02h    Titel: Danke Herr Erwin Franz Antworten mit Zitat

Danke, dass Sie unserem Sport einen- in dieser Form - noch nie dagewesenen, zusätzlichen Todesstoß verpasst haben. Ich - und viele andere Aktive - dachten, Tom Walek's täglicher Ö3 Micro Mann würde die geistigen Abgründe aufzeigen...leider weit gefehlt...! Aber es gibt ja noch eine Möglichkeit der Schadensbegrenzung... Bei willhaben, Rally&more und Rallye Magazin de - kann man VW Golf GTi 16V und Golf 3Kitcar inkl. Ersatzteile und Reifen wegen Hobby Aufgabe angeblich recht gut verkaufen... gecleant...! Es ist einfach nur peinlich...für alle Rallyebeteiligten.
Karl Faist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter Klein



Anmeldedatum: 14.01.2020
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 21. Juli 2020, 15:50h    Titel: Das haben wir gebraucht ! Antworten mit Zitat

Abgesehen davon, daß Herr Franz stets eine unbedeutende Rplle bei Rallyes spielte, war er mir schon bei seinem ersten Antreten vor 35 Jahren suspekt. Gott sei Dank war ich wegen seiner stets Talentefreien Fahrt nie in Verlegenheit, den Mann im TV herzeigen zu müssen. Als er dann erstmals mit politischer Werbung im Waldviertel auftrat, war ich dankbar! Politische Werbung im Sport ist nämlich in der Fernsehberichterstattung verboten ! Wenn ich allerdings daran denke, dass der Mann von Steuergeldern gesponsert Rallyes bestreitet, muss ich kotzen. Andererseits, der eine lässt sich Potenzmittel von Steuergelldern bezahlen, der andere ist sichtlich von Glückshormonen gesegnet, wenn er unter den ersten Zwanzig herumgurkt. Wie armselig doch beide sind ....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ranga



Anmeldedatum: 19.05.2017
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 21. Juli 2020, 21:47h    Titel: Ekel erregend Antworten mit Zitat

Danke meinen Vorrednern !, Ja auch ich möchte hier meinem Ekel Ausdruck verleihen, wie schon von Hrn. Klein und FAK gesagt, einer hofft auf Oligarchinnen, um seinen großdeutschen Feuchtträumen Ausdruck zu verleihen und greift dabei tief in Kassen, die für seine persönlichen triebsteigernden Mittel absolut nicht gedacht sind.
Und ein mit bescheidenem Talent ausgestatteter "Motorsportler" wird von einem mit bescheidenem politischen Talent ausgestatteten Landesrat mit finanziellen Mitteln, die eigentlich zweckentfremdet verwendet wurden beteilt.
Ich hoffe und gehe davon aus, dass sowohl Landesrat als auch Rallyeteam ein Ablaufdatum haben !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi Lugauer



Anmeldedatum: 09.09.2010
Beiträge: 1565

BeitragVerfasst am: 21. Juli 2020, 23:46h    Titel: Antworten mit Zitat

Ohne in die Diskussion über die politisch relevanten Hintergründe im Bezug zum Rallyeteam Franz eingreifen zu wollen: Über die hier geäußerten sportlichen Belange will ich nun doch Stellung beziehen.

Ad "talentfreies Fahren" und derlei Ähnliches: Meiner Erinnerung nach war Erwin Franz bei seinen Rallye-Einsätzen in dessen Klasse immer ganz weit vorne zu finden. Nicht selten auch an der ganz ersten Position. Und ich würde eine Top-20-Platzierung mit einem damals Gruppe N-Golf als durchaus ehrenwert betrachten. Havarien von Erwin Franz sind mir hingegen keine bekannt.

Mich würde interessieren, ob manch einer der notorisch hochgelobten nationalen Stars mit diesem Material mehr imstande gewesen wäre. So viel dazu.

Moralische Verfehlung hin oder her, aber wenn man schon Moral predigt, sollte man auch bei den Fakten bleiben.
_________________
"Auf je tausend, die an den Blättern des Bösen zupfen, kommt einer der an der Wurzel hackt."

Henry David Thoreau
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ranga



Anmeldedatum: 19.05.2017
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 22. Juli 2020, 7:42h    Titel: OK Fakten Antworten mit Zitat

Ja, bleiben wir bei den Fakten:

das Rallyeteam Franz hat auf seinem Fahrzeug politische Werbung gemacht, die nach Sportgesetz untersagt ist. Diese Werbung wurde mit Geldern finanziert, die für die politischen Arbeit im FPÖ Landesklub zu verwenden sind. Hier handelt es sich also um eine Parteispende, die nicht zulässig ist. Das, Herr Lugauer sind die Fakten....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter Klein



Anmeldedatum: 14.01.2020
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 22. Juli 2020, 9:59h    Titel: Antworten mit Zitat

[quote="Andi Lugauer"]

Mich würde interessieren, ob manch einer der notorisch hochgelobten nationalen Stars mit diesem Material mehr imstande gewesen wäre. So viel dazu.

Wenn ein Einäugiger den Blinden besiegt ist er deshalb kein Sehender und Menschen die kaum Steuern zahlen tangiert es auch nicht, wenn dieses Volkseigentum zweckentfremdet wird. Die wirklichen Golfglüher sind von Ihrem Interesse sicher begeistert, Wittmann, Baumschlager, Waldherr usw......
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi Lugauer



Anmeldedatum: 09.09.2010
Beiträge: 1565

BeitragVerfasst am: 22. Juli 2020, 19:24h    Titel: Antworten mit Zitat

ranga hat Folgendes geschrieben:
Ja, bleiben wir bei den Fakten:

das Rallyeteam Franz hat auf seinem Fahrzeug politische Werbung gemacht, die nach Sportgesetz untersagt ist. Diese Werbung wurde mit Geldern finanziert, die für die politischen Arbeit im FPÖ Landesklub zu verwenden sind. Hier handelt es sich also um eine Parteispende, die nicht zulässig ist. Das, Herr Lugauer sind die Fakten....


Ja, mag sein. Ich bestreite nicht, daß es untersagt ist, auf einem Wettbewerbswagen politische Werbung anzubringen. Im Übrigen: Ich würde das so oder so nicht goutieren.

Das ändert aber nichts daran, daß man einem Rallye-Teilnehmer kein bescheidenes Talent als Motorsportler attestieren kann, wenn dieser in seiner Klasse stets im vorderen Bereich zu finden war. Das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun.

Mich ärgert einfach nur, daß die Angelegenheit gleich einmal dafür benützt wird, um sich über Sportler, die fahrzeugmäßig mit deutlich stumpferen Waffen kämpfen als die Top-Elite und demnach logischerweise in der Gesamtwertung weiter hinten zu finden sind, lächerlich zu machen. Das ist weder objektiv, noch fördert es die Aufstiegschancen von Teilnehmern, die nicht von Anfang an die Möglichkeiten haben, sich mit einem Turbo-Allrad-und-was-weiß-ich-noch-Boliden dem Wettbewerb zu stellen, sondern zu schlichten Mitteln greifen müssen. Ein klares Bekenntnis für einen fairen Sport sieht anders aus.

Peter Klein hat Folgendes geschrieben:
Wenn ein Einäugiger den Blinden besiegt ist er deshalb kein Sehender und Menschen die kaum Steuern zahlen tangiert es auch nicht, wenn dieses Volkseigentum zweckentfremdet wird. Die wirklichen Golfglüher sind von Ihrem Interesse sicher begeistert, Wittmann, Baumschlager, Waldherr usw......


BUFLER!!! Very Happy Very Happy Very Happy

Hat immerhin einmal sogar den von mir sehr bewunderten Sepp Haider energisch gefordert und war auch mit dem Skoda Favorit (sicher nicht gerade der Inbegriff eines Überautos) eine große Nummer. Ich sage nur: Grottendorf/Mobil-Rallye - drittschnellste Zeit gesamt!

Raphael Sperrer war unter den österreichischen Golfglühern eine Zeit lang auch ganz gut im Geschäft.

Und sonst: Wie ich über Zweckentfremdung von Steuergeldern denke, ist eine Sache. Wie ich über das Sportliche denke, das andere. Eine korrekte Verwendung von öffentlichen Mitteln wie etwa als Förderung durch die Bundessportorganisation - wenn es dazu irgendwann einmal kommt - dagegen habe ich nichts. Bei dem hier vorliegenden Fall, so wie er allgemein beschrieben wird, verhält sich das anders.
_________________
"Auf je tausend, die an den Blättern des Bösen zupfen, kommt einer der an der Wurzel hackt."

Henry David Thoreau
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FAK



Anmeldedatum: 08.10.2010
Beiträge: 254

BeitragVerfasst am: 22. Juli 2020, 21:54h    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Tag!
@ Andi Lugauer
Bitte nicht schon wieder abschweifen und irgendwelche Erfolge und dergleichen hier präsentieren...interessiert niemanden...!
Es geht darum, daß diese (über Jahre) andauernde Sauerei, nun im Rahmen des Sport Regelwerks geandet gehört. Punkt und Basta!!!
Ob Top-Profi-, oder Hobby Team... völlig egal.
Eine über Jahre beabsichtigt provozierende Tätigkeit (das Team fuhr ja schon VOR der durch motorline.cc aufgedeckten Verfehlung mit Pickerln der betreffenden Partei durch die Gegend), wurde nun auf einmal aufgedeckt! Und dieses - in jeder Weise unentschuldbare Verhalten - erfordert Konsequenzen (Ich würde mich nicht mehr trauen, bei einer Rallye zu nennen...!) Zudem glaube ich, daß die AMF da auch nicht mehr wegschauen kann...(mehrjährige Sperre?..)
Der Rallyesport im Allgemeinen hat es bekanntlich ja nicht gerade leicht...in der Öffentlichkeit...und dann ruiniert man sowas noch durch - ich weis gar nicht, wie man so eine linke, korrupte Handlung richtig nennt-zusätzlich...? Unglaublich.. eigentlich nur zum schämen!
Was mit dem unterstützenden Landesrat passiert, interessiert mich nicht und ist auch nicht für unseren Sport relevant!
MfG
Karl Faist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FAK



Anmeldedatum: 08.10.2010
Beiträge: 254

BeitragVerfasst am: 22. Juli 2020, 21:54h    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Tag!
@ Andi Lugauer
Bitte nicht schon wieder abschweifen und irgendwelche Erfolge und dergleichen hier präsentieren...interessiert niemanden...!
Es geht darum, daß diese (über Jahre) andauernde Sauerei, nun im Rahmen des Sport Regelwerks geandet gehört. Punkt und Basta!!!
Ob Top-Profi-, oder Hobby Team... völlig egal.
Eine über Jahre beabsichtigt provozierende Tätigkeit (das Team fuhr ja schon VOR der durch motorline.cc aufgedeckten Verfehlung mit Pickerln der betreffenden Partei durch die Gegend), wurde nun auf einmal aufgedeckt! Und dieses - in jeder Weise unentschuldbare Verhalten - erfordert Konsequenzen (Ich würde mich nicht mehr trauen, bei einer Rallye zu nennen...!) Zudem glaube ich, daß die AMF da auch nicht mehr wegschauen kann...(mehrjährige Sperre?..)
Der Rallyesport im Allgemeinen hat es bekanntlich ja nicht gerade leicht...in der Öffentlichkeit...und dann ruiniert man sowas noch durch - ich weis gar nicht, wie man so eine linke, korrupte Handlung richtig nennt-zusätzlich...? Unglaublich.. eigentlich nur zum schämen!
Was mit dem unterstützenden Landesrat passiert, interessiert mich nicht und ist auch nicht für unseren Sport relevant!
MfG
Karl Faist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FAK



Anmeldedatum: 08.10.2010
Beiträge: 254

BeitragVerfasst am: 22. Juli 2020, 21:59h    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Tag!
@ Andi Lugauer
Bitte nicht schon wieder abschweifen und irgendwelche Erfolge und dergleichen hier präsentieren...interessiert niemanden...!
Es geht darum, daß diese (über Jahre) andauernde Sauerei, nun im Rahmen des Sport Regelwerks geandet gehört. Punkt und Basta!!!
Ob Top-Profi-, oder Hobby Team... völlig egal.
Eine über Jahre beabsichtigt provozierende Tätigkeit (das Team fuhr ja schon VOR der durch motorline.cc aufgedeckten Verfehlung mit Pickerln der betreffenden Partei durch die Gegend), wurde nun auf einmal aufgedeckt! Und dieses - in jeder Weise unentschuldbare Verhalten - erfordert Konsequenzen (Ich würde mich nicht mehr trauen, bei einer Rallye zu nennen...!) Zudem glaube ich, daß die AMF da auch nicht mehr wegschauen kann...(mehrjährige Sperre?..)
Der Rallyesport im Allgemeinen hat es bekanntlich ja nicht gerade leicht...in der Öffentlichkeit...und dann ruiniert man sowas noch durch - ich weis gar nicht, wie man so eine linke, korrupte Handlung richtig nennt-zusätzlich...? Unglaublich.. eigentlich nur zum schämen!
Was mit dem unterstützenden Landesrat passiert, interessiert mich nicht und ist auch nicht für unseren Sport relevant!
Was mich allerdings schon interessiert... was passiert mit den erhaltenen Sponsor Zahlungen? Rückerstattung? Spende an soziale Institutionen?... Wäre auch interessant zu erfahren...
MfG
Karl Faist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.motorline.cc Foren-Übersicht -> Rallye, F1, Motorsport Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de