www.motorline.cc Foren-Übersicht www.motorline.cc
Die Motorwelt im Internet
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen  BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

IG Rallye: Wer bewegt was wohin?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.motorline.cc Foren-Übersicht -> Rallye, F1, Motorsport
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Andi Lugauer



Anmeldedatum: 09.09.2010
Beiträge: 1532

BeitragVerfasst am: 18. Februar 2020, 18:14h    Titel: IG Rallye: Wer bewegt was wohin? Antworten mit Zitat

Ich bin Motorline.cc und speziell MNT sehr dankbar, daß sie ein Thema aufgegriffen haben, um das normalerweise alle Medien einen großen Bogen machen: Die (offensichtlichen, aber offiziell natürlich nicht existenten) Unstimmigkeiten auf österreichischer Veranstalter-Ebene. Speziell die IG Rallye betreffend. Wobei mich Stil und inhaltlicher Zugang des Artikels vom 4.2. d.J. gleichermaßen beeindrucken. Gerade so schonend, wie es nötig ist, aber auch den Kern der Sache auf den Punkt bringend.

Es ist ja schon seit Langem meine Auffassung, daß es wichtig ist, daß sich an der österreichischen Rallyeszene etwas ändert, wenn eine Perspektive kreiert werden soll, die es sinnvoll macht, sich für den österreichischen Rallyesport zu engagieren. Mich ärgert vor Allem die Kaltschnäuzigkeit, mit der Manche agieren, und je weiter es nach Oben geht, umso ärger wird es. Da wird nicht einmal davor zurückgeschreckt, sich selber in den Sack zu lügen. Entsprechend leiden die Ergebnisse in der Sache. Und ein gutes Bild in der Öffentlichkeit gibt es auch nicht, was vor Allem die Sponsorensuche zusätzlich erschwert.

Für mich ist die Sache klar: Alle im Sport Tätigen, vor Allem Veranstalter und führende Funktionäre, müssen für Tugenden wie Fairneß, Kooperativität und Weltoffenheit stehen. Und diese Tugenden auch überzeugend in die Realität umsetzen. Wer zu dem nicht bereit ist, der hat das Recht verspielt, vom System "österreichischer Rallyesport" in irgendeiner Weise zu profitieren.

Je mehr Menschen sich an diese Prinzipien halten, umso eher wird in den österreichischen Rallyesport Qualität und eine logische Ordnung der Systeme einkehren. Das ist jeden Einsatz wert. Glaubt es mir.
_________________
"Auf je tausend, die an den Blättern des Bösen zupfen, kommt einer der an der Wurzel hackt."

Henry David Thoreau
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.motorline.cc Foren-Übersicht -> Rallye, F1, Motorsport Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de