www.motorline.cc Foren-Übersicht www.motorline.cc
Die Motorwelt im Internet
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen  BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Zeitloses Rallye-Vergnügen zur Herbstzeit
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.motorline.cc Foren-Übersicht -> Rallye, F1, Motorsport
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
GP Racing



Anmeldedatum: 13.09.2010
Beiträge: 707

BeitragVerfasst am: 28. Oktober 2019, 21:21h    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Andreas Lugauer!
Gerade im Bewusstsein meiner Person als Obmann (und nicht Chef) des MCL 68, Mitglied des Organisationsteam der Herbst Rallye und ARC Fahrersprecher, habe ich meine Antwort auf Deiner großteils fern jeder Realitöt basierenden Aussage so höflich und neutral wie nur irgendwie möglich verfasst!
Niemand, absolut niemand in Österreich seien es Fahrer, Organisatoren oder Fans verdienen es sich permanent über Jahre hinweg für ihren Beitrag am und im Rallyesport von dir diskriminiert zu werden!
Mit freundlichen Grüßen
Georg Gschwandner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi Lugauer



Anmeldedatum: 09.09.2010
Beiträge: 1510

BeitragVerfasst am: 28. Oktober 2019, 22:04h    Titel: Antworten mit Zitat

GP Racing hat Folgendes geschrieben:
Lieber Andreas Lugauer!
Gerade im Bewusstsein meiner Person als Obmann (und nicht Chef) des MCL 68, Mitglied des Organisationsteam der Herbst Rallye und ARC Fahrersprecher, habe ich meine Antwort auf Deiner großteils fern jeder Realitöt basierenden Aussage so höflich und neutral wie nur irgendwie möglich verfasst!
Niemand, absolut niemand in Österreich seien es Fahrer, Organisatoren oder Fans verdienen es sich permanent über Jahre hinweg für ihren Beitrag am und im Rallyesport von dir diskriminiert zu werden!


Ich weiß nicht, wo ich eine Aussage getätigt haben soll, die so extrem fern von jeder Realität sein soll. Das ist Dein Standpunkt - und will ich auch nicht weiter diskutieren.

Aber mir zu unterstellen, ich würde Fahrer, Organisatoren oder Fans diskriminieren, und gerade solche, die Großes leisten, ist schon ein ordentlich starkes Stück. Und ein überaus gelungener Beitrag zum Thema "fern von jeder Realität".

Wenn Sachkritik (noch dazu eine sehr sorgfältig durchdachte) und Diskriminierung für Dich Eines ist, dann frage ich mich: In welcher Realität lebst Du?
_________________
"Auf je tausend, die an den Blättern des Bösen zupfen, kommt einer der an der Wurzel hackt."

Henry David Thoreau
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sebiunger



Anmeldedatum: 23.09.2010
Beiträge: 223

BeitragVerfasst am: 2. November 2019, 12:30h    Titel: Antworten mit Zitat

Ich lese im ersten Beitrag nur "Spielraum nach oben", "Dämpfer gleich zu Beginn" usw. als Fazit dann "gute Ansätze, es müsse noch viel Aufbauarbeit geleistet werden". Im ganzen Beitrag kein deutliches Wort des Lobes, somit ist die Reaktion von Georg verständlich.

Man hat es hier geschafft eine Vielfalt von Fahrzeugen zu einem ARC Lauf zu bringen die man bei den meisten internationalen Veranstaltungen nicht zu sehen bekommt. Viele verschiedene leistungsstarke Allradfahrzeuge, richtig seltene Gruppe B Autos, ein moderer Porsche, Kitcars, tolle historische Fahrzeuge, viele Fahrzeuge mit Heckantrieb. Die Fahrzeuge wurden standesgemäß bewegt, nicht wie bei vielen Histoevents wo die Dinger durch die Gegend getragen werden.

Hier wurde Großartiges geleistet, es war schließlich ein ARC Lauf im nördlichen Waldviertel und kein internationales Megaevent. Wenn man das vergleicht, vergleich man Äpfel mit Birnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi Lugauer



Anmeldedatum: 09.09.2010
Beiträge: 1510

BeitragVerfasst am: 8. November 2019, 9:00h    Titel: Antworten mit Zitat

sebiunger hat Folgendes geschrieben:
Man hat es hier geschafft eine Vielfalt von Fahrzeugen zu einem ARC Lauf zu bringen die man bei den meisten internationalen Veranstaltungen nicht zu sehen bekommt. Viele verschiedene leistungsstarke Allradfahrzeuge, richtig seltene Gruppe B Autos, ein moderer Porsche, Kitcars, tolle historische Fahrzeuge, viele Fahrzeuge mit Heckantrieb. Die Fahrzeuge wurden standesgemäß bewegt, nicht wie bei vielen Histoevents wo die Dinger durch die Gegend getragen werden.


Da hast Du natürlich absolut recht, und das bestätige ich Dir hiermit hochoffiziell.

Was das (fehlende?) Lob betrifft, so lebe ich sicher nicht die Einstellung "nichts gesagt ist genug gelobt". Ich habe ja auch explizit geschrieben, daß die diesjährige Herbstrallye (wie die Ausgaben davor übrigens auch) Stil und Charakter hatte. Das sollte man der Ordnung und der Fairneß halber nicht außer acht lassen. Und ich habe auf einige ganz tolle sportliche Leistungen hingewiesen (nebst anderem Erfreulichen). Also sind durchaus Positiv-Aspekte zur Sprache gekommen.

Des Weiteren muß man nicht Alles persönlich nehmen, was Jemand an individueller Bewertung einbringt. Zumal (so ist es in meinem Fall) die Aspekte, wo ich Verbesserungsmöglichkeiten sehe, weniger direkt mit der Herbstrallye, sondern viel mehr mit der generellen aktuellen Entwicklung des österreichischen Rallyesports zu tun haben. Daß da letztendlich wir Alle gefordert sind und das keinesfalls ein Herbstrallye-spezifisches Phänomen ist, sollte klar sein.

In diesem Sinne: Hochachtung vor dem Georg, aber er soll auch froh sein, daß sich überhaupt Jemand für seine Rallye interessiert und sich demgemäß auch äußert. Es wird ohnehin viel zu wenig offen kommuniziert und über relevante sportliche Aspekte diskutiert. Obwohl es genügend Dinge gibt, die der Aufarbeitung bedürfen und wo es hilfreich wäre, wenn sich viele Menschen mit Vorschlägen, Ideen und Gedanken einbringen.

Letztendlich aber geht es vor allen Dingen ums Prinzip. Meinungsfreiheit ist unbestreitbar eine wichtige Errungenschaft und eine absolut unverzichtbare tragende Säule für ein funktionierendes Zusammenleben in einer Gesellschaft, von der ich lieber zu viel als zu wenig habe. Es liegt in einem hohen Maß im eigenen persönlichen Ermessen, dieses Recht maßvoll und mit Bedacht einzusetzen. Wenn man ein wenig Verständnis füreinander und für die Anliegen des Anderen hat, lassen sich Konflikte schon vermeiden, bevor sie noch entstehen. Wichtig ist, daß Alles auf Gegenseitigkeit und nichts auf Einseitigkeit beruht.
_________________
"Auf je tausend, die an den Blättern des Bösen zupfen, kommt einer der an der Wurzel hackt."

Henry David Thoreau
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JWRC2020



Anmeldedatum: 26.06.2018
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 27. Dezember 2019, 9:59h    Titel: Re: Zeitloses Rallye-Vergnügen zur Herbstzeit Antworten mit Zitat

Andi Lugauer hat Folgendes geschrieben:


Für mich persönlich die erstaunlichste Leistung der Rallye hat Nikolai Landa als Gesamt-Zwölfter und Erster bei den 2WD erbracht. Der erste Start mit einem R2(T) - und gleich so auftrumpfen: Das sollte richtungsweisend für die Zukunft des Burschen sein (und entsprechend von möglichen Förderern/Sponsoren honoriert werden). Nikolai hat auf ähnliche Weise überzeugt wie wenige Wochen davor Daniel Mayer. Man kann nur hoffen, daß Österreichs Rallye-Jugend damit stärker Beachtung findet.


Vielen Dank! ja, das Auto liegt ihm sehr gut, man hat den Eindruck, er sei nie in einem anderen gesessen Smile Das gibt Mut für mehr. Nik wird sich entwickeln, da bin ich mir sicher. Er selbst hat noch so viel Potential, es gibt noch so vieles zu verbessern und zu korrigieren - aber das weiß er mittlerweile selbst und arbeitet dran (war nicht immer so, muss man ja zuerst mal akzeptieren, dass es Spielraum für Verbesserungen gibt - und mit Kritik umgehen, muss auch gelernt werden Smile ). Und, das Auto hat auch sehr viel Potential, das noch lange nicht ausgeschöpft ist - Gott sei Dank Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.motorline.cc Foren-Übersicht -> Rallye, F1, Motorsport Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de