www.motorline.cc Foren-Übersicht www.motorline.cc
Die Motorwelt im Internet
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen  BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Deutschland Rallye Vignette, auch bei uns möglich?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.motorline.cc Foren-Übersicht -> Rallye, F1, Motorsport
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
106Rallye



Anmeldedatum: 09.09.2010
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 29. Juli 2012, 20:44h    Titel: Deutschland Rallye Vignette, auch bei uns möglich? Antworten mit Zitat

Hallo!


http://www.rallye-magazin.de/rallyes/nat/nachrichten/news-detail/d/2012/07/27/rallye-vignette-soll-kommen/index.html


Würde mich interessieren, ob das bei uns auch möglich wäre?

Wäre ja eine echte Erleichterung in vieler Hinsicht!

mfG

106Rallye [/url]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
E21 Drifter



Anmeldedatum: 12.09.2010
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 30. Juli 2012, 18:08h    Titel: Antworten mit Zitat

Wünschen können wir uns dies. Aber glaubt ihr wirklich das unsere Behörden diesen Quantensprung wagen!
Die OSK müßte mit einbezogen werden bzw. intensivste Gespräche führen. Ob dies mit den FIA Richtlinien in Einklang zu bringen ist?

Oder werden wir, falls es wirklich in Deutschland kommt, vermehrt Fahrzeuge aus D sehen?

Liebe Grüße
Martin Wagner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Manta 200



Anmeldedatum: 12.03.2011
Beiträge: 105

BeitragVerfasst am: 30. Juli 2012, 19:41h    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

also ich denke mal daß so eine Vignette in Österreich nicht durchgeht, da es fast unmöglich ist die div. zuständigen Behörden einschliesslich OSK
unter einen Hut zu bringen und wenn ja dauert dies Jahre.

Gruss Oskar
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast



Anmeldedatum: 03.11.2010
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: 30. Juli 2012, 20:11h    Titel: Antworten mit Zitat

Wozu sollte das gut sein? Mit Motorsporttypisierungen hat man es ja relativ leicht, und wie soll man Übungsfahrten auffassen??? Im öffentlichen Verkehr herumheizen? das würde mmn nur den Sport unbeliebter bei gegnern machen... und manch Aktiver würde es bestimmt zu ausnützen zum richtig trainieren...

ich persönlich würde es lassen wie es ist, aber auch typisierungen verlangen bei der technischen Abnahme, ist ja auch für die Piloten Versicherungstechnisch (wenn mal auf der Etappe was passieren sollte) von Vorteil, und natürlich auch fürs Pickerl ist es leichter wenn so halbwegs alles typisiert ist, sonst ist es ja eine halb illegale sache....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Manta 200



Anmeldedatum: 12.03.2011
Beiträge: 105

BeitragVerfasst am: 30. Juli 2012, 20:49h    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Gast,

möchte bloss wissen aus welcher Ecke von Österreich du kommst wegen
leichter Typisierung von Rallyeautos.
Von meiner Seite brauchte ich fast 1 Jahr um alles so zu bekommen wie man es braucht und das auch nur deshalb weil einer aus dem Club einen Mann in der Landesregierung gut kannte.
Also aus meiner Erfahrung ist es alles andere als leicht eine Typisierung zu bekommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FAK



Anmeldedatum: 08.10.2010
Beiträge: 263

BeitragVerfasst am: 30. Juli 2012, 22:45h    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
Zudem kommt auch noch die Tatsache (eig. Erfahrung), daß es 9 Bundesländer und genauso viele (und zwar verschiedene) Gesetzesauslegungen gibt!
Ich würde eine generelle "Rallye-Vignette" - oder wie immer das auch heißen soll- schon begrüßen--man würde damit auch den "Pickerlmacher"ein wenig von "der Pflicht" nehmen!
Was die OSK betrifft: Die kann/könnte max. beratend zur Seite stehen...viel mehr hat die punkto Gesetze sicher nicht mitzureden!
mfG
Karl Faist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rallye&Racing



Anmeldedatum: 08.09.2010
Beiträge: 82

BeitragVerfasst am: 30. Juli 2012, 23:17h    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist ein absoluter Horror, ein Rallye-Auto in Österreich mit einer Motorsport-Typisierung auszustatten, besonders als Privat-Person ohne besondere Beziehungen oder klingenden Namen, der Behörden-Dschungel ist ein Wahnsinn, das funktioniert nur in einem einzigen Bundesland halbwegs ok. Habe deswegen letztes Jahr sogar eine Rallye auslassen müssen, weil die Fahrgestellnummer nicht am Dom eingelasert war, sondern "nur" per Metallplättchen angebracht war, lag aber daran, dass es eine Werkskarosse war, die nie eine gelaserte Nummer hatte, selbst das Einschlagen der Nummer in den Dom wurde abgelehnt, ein Horror das Ganze mit den Behörden. In Deutschland dürfte ich mit dem selben Auto bedenkenlos jeden Tag einkaufen fahren, da brauche ich keine Motorsporttypisierung, da bekomme ich sogar die normale.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GiuliaSuper



Anmeldedatum: 08.09.2010
Beiträge: 102

BeitragVerfasst am: 31. Juli 2012, 7:55h    Titel: Antworten mit Zitat

Bei der damals zur ARC zählenden Tisnov Rallye hab ich mich über die grünen Ziffern und Buchstaben auf den tschechischen Kennzeichen der Rallyeautos gewundert und nachgefragt...

Eigene Zulassung, andere Steuereinteilung, alles legal...

das wärs doch!!

Positive Pickerlüberprüfung, Wagenpass oder Homologationsblatt, Versicherung als Rallyefahrzeug und fertig...

günstige Versicherung, keine motorbezogene Steuer, kein Parkpickerl für eh nicht vorhandene Parkplätze, kostenloser 110 Oktan Sprit, keine Höchstgeschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen...




OK OK OK Sad Embarassed Rolling Eyes

ich hör jetzt zu träumen auf, denn: egal, was auch immer Motorsport und speziell Rallye betrifft, das kümmert keinen...

Wenn Superkicker einen schlechten Tag (oder schlechte Einstellung??) haben, dann wird tage-, ja wochenlang darüber diskutiert...

Wenn ein Rallye-Staatsmeisterschaftslauf stattfindet, findet man in den großen Tageszeitungen kein Wort darüber...

düdeldü...

lg

Norbert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi Lugauer



Anmeldedatum: 09.09.2010
Beiträge: 1624

BeitragVerfasst am: 31. Juli 2012, 13:21h    Titel: Antworten mit Zitat

GiuliaSuper hat Folgendes geschrieben:
OK OK OK Sad Embarassed Rolling Eyes

ich hör jetzt zu träumen auf, denn: egal, was auch immer Motorsport und speziell Rallye betrifft, das kümmert keinen...

Wenn Superkicker einen schlechten Tag (oder schlechte Einstellung??) haben, dann wird tage-, ja wochenlang darüber diskutiert...

Wenn ein Rallye-Staatsmeisterschaftslauf stattfindet, findet man in den großen Tageszeitungen kein Wort darüber...


Das ist aber nichts, was sich nicht grundsätzlich ändern ließe. Ihr müßt halt Euer Interesse bekunden, und zwar GEMEINSAM. Aktiviert Eure Fanclubs, Eure persönlichen Freunde und andere Interessierte. Wendet Euch an die Veranstalter, die sollen Euch unterstützen. Es ist schließlich auch ihr Geld, wenn sie mehr Teilnehmer haben. Egal ob ÖM oder ARC.

Selbstverständlich bin ich auch gerne bereit, Euch zu unterstützen, aber zuerst muß von Euch etwas kommen. Ihr müßt MACHEN, MACHEN, MACHEN!!!

Denkt daran, auch wenn es hart klingt: Jedes Volk hat die Politiker, die es verdient. Wenn Ihr Euch bemerkbar macht und Euch einsetzt, dann wird auch die Politik erkennen, daß es sich lohnt, sich für Euch einzusetzen. Es macht sich bezahlt, wenn man Einsatz zeigt, das gilt nicht nur hinsichtlich der Rallye-Vignette.

Jetzt kommt es auf Euch an. Mehr denn je.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast



Anmeldedatum: 03.11.2010
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: 1. August 2012, 22:32h    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

also ich komme aus OÖ, es gibt da einen netten Herrn ing ..... den Namen möchte ich hier nicht nennen, Und nein ich kenne diesen Herrn nicht persönlich, weder Verwandt noch verschwägert Smile also komplett ohne Vitamin B, ich habe nur den Namen von einen bekannten bekommen, da das Auto was ich aufgebaut habe sowieso Vorgeführt werden mußte (nicht typisiertes Tuning auf der Strasse) habe ich mich informiert, direkt mit den Herrn gesprochen (telefonisch) Das Auto war zu dem Zeitpunkt schon einsatzfertig, ich hatte Papiere vom Tüv für größere Felgen und ein Gewindefahrwerk (hatte der Vorbesitzer vom Auto schon machen lassen).

Der nette Herr meinte ich soll doch bei der Landesregierung vorbeikommen, und er möchte sich das ganze mal ansehen.

Beim Termin begutachtete er das Auto, inkl ´Pikerl´und ich bekam ALLES, wirklich jede kleinigkeit eingetragen, sogar die hydraulische Handbremse ohne daß eine mechanische in FZG war, sogar das Fahrwerk ohne Plombierung, da man bei Rallyes sowieso nicht so Tief fährt daß man unter 11 cm Bodenfreiheit kommt.

Soweit ich jetzt weiß gibt es diesen Herrn in OÖ nicht mehr, bzw. ist er für etwas anderes zuständig, aber es gibt einen Nachvolger, der soll genau so angenehm sein laut einen Bekannten der sein Auto vor 2 Jahren typisieren ließ, und sogar noch bessere Eintragungen hat z.B. sind bei den Sitzen und Gurten hat er keine Marken eingetragen bekommen, sondern nur Rennsitze und Renngurte.

Ich denke mal es ist wichtig daß man zu jemanden kommt der Veständniß für die ganze Sache hat. Es soll ja sogar typisierte E1 Bergautos geben, bzw kenne ich eines....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.motorline.cc Foren-Übersicht -> Rallye, F1, Motorsport Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de