www.motorline.cc Foren-Übersicht www.motorline.cc
Die Motorwelt im Internet
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen  BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Die besseren, älteren Herrn....

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.motorline.cc Foren-Übersicht -> Rallye, F1, Motorsport
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Peter Klein



Anmeldedatum: 14.01.2020
Beiträge: 159

BeitragVerfasst am: 22. Januar 2022, 18:57h    Titel: Die besseren, älteren Herrn.... Antworten mit Zitat

Wie erwartet, sind die beide Sebastiens aus Frankreich vor dem letzten Tag bei der Rallye Monte Carlo vorne. Bei den Fachleuten waren es schon vor dem Start stets die Zwei, die man ganz vorne auf der Liste haben musste. Nicht nur bei wechselnden Bedingungen sind sowohl Ogier wie auch Loeb jederzeit für einen WM-Sieg gut und haben es den " jungen Wilden " ( die viel Lehrgeld zahlen mussten ) wie vorausgesagt gezeigt. Der 38 jährige Ogier wird vermutlich auch morgen vor dem 48 jährigen Loeb bleiben und man darf vor den beiden "älteren Herren " schon heute den Hut ziehen. Besonders aber auch vor dem Ford-Team,- der neue Puma hat, im wahrsten Sinn des Wortes voll eingeschlagen. Und wer den Abflug von Fourmaux gesehen hat, darf sich über eine solche Sicherheitszelle nur freuen. Die besseren älteren Herren in der RC 2 versammeln sich mit einer einzigen Ausnahme am Ende der Wertung. Angeführt von Johannes Keferböck sehen wir ein Dutzend Piloten zwischen 50 - und 66 Jahren die Monte Carlo als nettes Erlebnis nach Hause nehmen, wobei der 13. Platz bei den RC 2 Autos für das Duo Keferböck/Minor noch nicht abgesichert ist.

Zuletzt bearbeitet von Peter Klein am 23. Januar 2022, 9:43h, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
einUser



Anmeldedatum: 04.02.2021
Beiträge: 65

BeitragVerfasst am: 22. Januar 2022, 20:43h    Titel: Antworten mit Zitat

Ich muss zugeben, bei der Einschätzung zu Sebastien Loeb habe ich mich gründlich vertan. Wohl auch nicht gerechnet dass der Puma - sicher zur Freude Vieler - scheinbar sehr konkurrenzfähig zu sein scheint. Man sah am heutigen Tag eindeutig, warum die beiden Franzosen so viele WM Titel gewonnen haben. In entscheidenden Phasen einfach keine Fehler gemacht. Morgen könnte es im Gegensatz zu anderen WRC Läufen, wo sich am letzten Tag viele nur mehr auf die Power Stage konzentrieren, dennoch spannend werden. Rovanperä traue ich den Sprung aufs Podium zu, was für Ford doppelt bitter wäre, denn schafft es Loeb nicht in die Nähe von Ogier, wäre ein Platztausch zur letzten SP sicher denkbar. Immerhin hat Breen durchaus Chancen in der WM. Seine Gegner dort, Neuville, Tänak und Evens werden sich kaum verbessern.

Was das Österreichische Team betrifft, ich sehe da zwar jetzt keinen 17. Platz sondern Platz 13 in der RC2, und gut möglich dass ein Großteil des Feldes sich im gesetzten Alter diesen Wunsch erfüllt, dennoch möchte ich sagen, dass z.B. Mauro Miele als 9. der RC2 (und 8. der WRC2), mit seinen fast 66 Jahren durchaus bemerkenswert ist. Ein italienischer Industrieller, unlimitiert Geld zur Verfügung.

In jedem Fall hat sich der Einsatz der 10,90 für WRC+ bisher gelohnt, Entrevaux und die beiden heutigen Prüfungen waren sehenswert. Wer hätte sich vor 20 oder noch mehr Jahren gedacht, dass die Rallye WM mal live, von jeder einzelnen Prüfung, übertragen wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter Klein



Anmeldedatum: 14.01.2020
Beiträge: 159

BeitragVerfasst am: 23. Januar 2022, 0:05h    Titel: Antworten mit Zitat

[quote="einUser"]

Was das Österreichische Team betrifft, ich sehe da zwar jetzt keinen 17. Platz sondern Platz 13 in der RC2, und gut möglich dass ein Großteil des Feldes sich im gesetzten Alter diesen Wunsch erfüllt, dennoch möchte ich sagen, dass z.B. Mauro Miele als 9. der RC2 (und 8. der WRC2), mit seinen fast 66 Jahren durchaus bemerkenswert ist. Ein italienischer Industrieller, unlimitiert Geld zur Verfügung.

Sorry, natürlich Platz 13 und ich hoffe, dass mein Finger nicht mit Weitblick getippt hat ! Wobei, das wäre auch egal, oder ? Und mit 66 Jahren, da fängt es für Mauro eben erst an :D
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi Lugauer



Anmeldedatum: 09.09.2010
Beiträge: 1696

BeitragVerfasst am: 23. Januar 2022, 15:02h    Titel: Ehret die Alten... Antworten mit Zitat

Und WIEDER hätte ich danebengetippt. Very Happy Da sieht man, daß auch ein Championtyp vom Format eines Seb Ogier einen Fehler machen kann, zumal wenn ein Anderer da ist, der ihn verstärkt fordert.

In jedem Fall muß man sagen: Ja, die (besseren, zweifellos) älteren Herren haben diesmal Alles überstrahlt. Wenn es auch nur das Ergebnis eines einzelnen Events ist, und wenn auch Heimvorteil eine große Rolle spielen mag, spricht das sehr stark für sie. Gratulation an Seb Loeb und Seb Ogier auf den Plätzen Eins und Zwei der Monte '22.

Schön trotzdem, daß zumindest in der Rally2 mit Erik Cais ein jüngerer Vertreter seiner Zunft aufzeigen konnte. Wäre zudem willkommen, wenn dieser junge Mann ein Zeichen für den Rallyesport in Mitteleuropa setzen könnte, so nach dem Motto: Was die Tschechen können, können wir auch. Und ein österreichisches Top-Talent verstärkte Unterstützung bekommen könnte. Bis hin zu einem Monte-Einsatz...(als Anfangssequenz, quasi).

Meine Hochachtung in jedem Fall aber vor Johannes Keferböck und Ilka Minor, die ihren Skoda Fabia bei der starken Konkurrenz auf den unter diesen Umständen doch sehr respektablen 26. Platz der Gesamtwertung manövriert haben. Respekt ebenso vor Marijan Griebel/Alexander Rath, die als Zweite in der Rally4-Kategorie die Fahne der deutschsprachigen Mitbewerber ebenfalls sehr würdig hochgehalten haben. Generell sage ich: Hut ab vor Allen, die sich dem Abenteuer Monte gestellt haben! Auch vor denen, die ausgefallen sind.
_________________
"Auf je tausend, die an den Blättern des Bösen zupfen, kommt einer der an der Wurzel hackt."

Henry David Thoreau
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter Klein



Anmeldedatum: 14.01.2020
Beiträge: 159

BeitragVerfasst am: 24. Januar 2022, 18:33h    Titel: Cherchez la femme Antworten mit Zitat

[quote="einUser"]Ich muss zugeben, bei der Einschätzung zu Sebastien Loeb habe ich mich gründlich vertan.

Cherchez la femme !
Sebastien hat aber auch bei der Wahl der neuen Co-Pilotin ein feines Händchen bewiesen ! Immerhin hat Isabelle Galmiche weit mehr als 200 Rallye bestritten, zum grössten Teil in Frankreich. Auch altersmäßig passt sie ganz toll zu Sebastien Loeb, der schon bald seinen 48 Geburtstag feiern kann. Frau Lehrerin ist sichtlich ohne Fehler geblieben und es würde mich nicht wundern, würden die Zwei bald wieder in einem Puma sitzen............ Bei Erfolgen muß man immer ödter sagen:" Cherchez la femme ! "
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.motorline.cc Foren-Übersicht -> Rallye, F1, Motorsport Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de