www.motorline.cc Foren-Übersicht www.motorline.cc
Die Motorwelt im Internet
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen  BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Fragen über Fragen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.motorline.cc Foren-Übersicht -> Rallye, F1, Motorsport
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Noir Trawniczek



Anmeldedatum: 20.04.2020
Beiträge: 59

BeitragVerfasst am: 9. März 2021, 9:16h    Titel: Antworten mit Zitat

Peter Klein hat Folgendes geschrieben:
Weder auf motorline cc ( da waren ja gleich zwei Redakteure im Einsatz ), noch auf Eurer Homepage war zum aktuellen Zeitpunkt nach SP 6 eine Erklärung über den Verbleib vom Teilnehmer mit der Startnummer 2 zu finden.


Lieber Peter,
in unserem LIVE Video (Stimmen nach SP6) wurden motorline.cc-UserInnen von Hermann Neubauer höchst persönlich über den genauen Ausfallsgrund informiert.

Die 2 Redakteure waren wegen der Corona-Vorgaben mit den LIVE Videos vollbeschäftigt - eine Vollberichterstattung mit Zwischenberichten und redaktionellem Schlussbericht war nie vorgesehen und ist aus Budgetgründen auch nicht möglich. Hier bedienen wir uns der Presseberichte der jeweiligen Rallye.

Denke, dass motorline.cc-UserInnen mit den LIVEstreams sehr sehr nahe am Geschehen sind,weshalb, jene, die unser Angebot genutzt haben, auch SOFORT über den Ausfall und den Ausfallsgrund von Niki MM Bescheid wussten.

Irgendwas spinnt hier - mal ohne Link...LIVE Stimmen nach SP6 ist die Quelle, zu finden auf motorline.cc/rallye.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter Klein



Anmeldedatum: 14.01.2020
Beiträge: 117

BeitragVerfasst am: 9. März 2021, 11:12h    Titel: Antworten mit Zitat

[quote="GP Racing"]

Ich war der Pressebeauftragte der Rallye und ich denke wir haben im Vorfeld der Rallye auch dementsprechend geliefert!

Ich habe so wie die Rallyeleitung auch versucht einen Ausfallsgrund zu finden!

-----------------------------------------------------------------------

Lieber Georg, alles gut !!! Auch war schon die Vorberichterstattung ganz hervorragend und professionell, ein Grund mehr, Dir aufrichtig zu gratulieren! Mir war und ist auch klar, dass Du ohnedies alles Hände voll zu tun hattest, als dem Team Mayr-Melnhof nachzurennen. Andererseits stelle Dir die Situation umgekehrt vor. Der Rallyefan darf nicht zu Deiner Veranstaltung, sitzt zu Hause - oder so wie ich in Gesellschaft! Man ist also aufgeregt, wie denn die Rallyeso läuft, ist auch gegenüber den anderen in der Gesellschaft unhöflich, weil man immer wieder auf sein Handy schaut. ( DAS war auch der Grund, warum ich nicht DEINER Stimme lauschen konnte lieber NOIR! ) Und plötzlich fehlt der Gesamtführende und man findet ihn auch sehr lange Zeit nicht in der Ausfallsliste !!! ) Nun habe ich im Verlauf von mehr als 28 Jahren Berichterstattung weltweit viel erlebt und ich dachte mir,- oh Gott, nur kein Unfall, nur kein schwerer Unfall unter dieser ohnbedies schon exponierten Situation, hoffentlich ist da noch einmal alles gut gegangen. Da engagoert sich Georg Gschwandner wie ein hoffnungsvoller Idealist und wird jetzt mit einem Unfall bestraft - und Du schaust auf motorline und wieder zurück auf die Homepage des Veranstalters,- keine Info ! Dass Du lieber Georg selbst keine hattest, weiss der Fan und Rallyekonsument nicht. So gesehen muss ich mich jetzt fragen, was hat sich das Team, was der Co-Pilot und der Fahrer gedacht, einfach ohne Kommentar die Zelte abzubrechen ? Die Rallyeleitung ist in einem solchen Fall sofort zu benachrichtigen und ich halte dieses Vorgehen für äusserst unprofessionell ! Egal ob WM oder ARC- Lauf, man hat sich sofort nach der Aufgabe abzumelden, Punkt. Abgesehen davon freue ich mich sehr, dass dem MCL 68 eine derart erfolgreiche Veranstaltung gelungen ist man kann Dir und Deinen Mitarbeitern gar nicht genug danken. Lieber Gruß p.k.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rallyeracing



Anmeldedatum: 03.03.2011
Beiträge: 83

BeitragVerfasst am: 9. März 2021, 11:53h    Titel: Antworten mit Zitat

Noir Trawniczek hat Folgendes geschrieben:
Irgendwas spinnt hier


motorline.cc war einmal DIE Website um sich aktuell über den österreichischen Rallyesport zu informieren. Das ist sehr lange her.

Seit Jahren werden fast ausschließlich Presseaussendungen veröffentlicht.
Aktuelle Berichte über Rallyes werden, wenn überhaupt, mit großer Verspätung von anderen Medien übernommen.

Das Forum hat man vor die Hunde gehen lassen, da man nicht Fähig war den Lugauer Einhalt zu gebieten und es zuließ das er einen User nach dem anderen vergraulte.

Die Live-Berichterstattung war ein weiterer "Höhepunkt".
Technisch und fachlich Unvorbereitet und zu spät.
Der Interviewer bringt keinen geraden Satz heraus.
Der Rallye-Redakteuer der die Teams vor einer ZK Interviewen möchte hat nach Jahren anscheinend noch nicht durchschaut das eine ZK (Zeitkontrolle) mit einer Tafel (mit dem Symbol einer Uhr) gekennzeichnet ist.

Das ist jetzt sicher ein harter Kommentar, aber leider die Wahrheit.

(An Hr. Lugauer, bitte machen sie sich nicht die Mühe eine Antwort an mich zu richten, ich werde sie weder lesen noch beantworten.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JWRC2020



Anmeldedatum: 26.06.2018
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 9. März 2021, 12:06h    Titel: Antworten mit Zitat

Peter Klein hat Folgendes geschrieben:
So gesehen muss ich mich jetzt fragen, was hat sich das Team, was der Co-Pilot und der Fahrer gedacht, einfach ohne Kommentar die Zelte abzubrechen ? Die Rallyeleitung ist in einem solchen Fall sofort zu benachrichtigen und ich halte dieses Vorgehen für äusserst unprofessionell !


Vielleicht darf ich hier als Ex-Fahrer und nun aktiver Copilot etwas ergänzend beibringen. Es ist korrekt, dass im Roadbook ein Blatt zum Ausfüllen bei Ausfall eingeheftet ist.

Allerdings, in einer Situation des Ausfalls hat man zuerst ganz andere Sorgen. Die beginnen von: alle gesund? / ist die Straße eh nicht blockiert / muss ich den nächsten warnen / wie komme ich hier wieder weg / kann ich weiterfahren.

Leider bei dieser Rallye selbst auf der letzten SP erlebt.

So, zum Niki: auf der SP5, 600m vorm Ziel, in der ersten Kehre cuttete er zu tief und zerstörte sich den hinteren Radträger an einem Stein. Er konnte ins Ziel fahren und hielt danach an.

Jetzt tritt genau die Situation ein: er ist Führender und kann vermutlich nicht mehr weiterfahren. Er telefoniert mit dem Team, was noch zu retten wäre.

Auf EWRC gibt es ein Foto, wo man genau das sieht, auch dass das Auto aufgebockt und links hinten repariert wird.

Keine Schuldabschiebung - ich hoffe, hier geht es nicht um irgendwelche Zuweisungen, sondern um Verständnis - aber die Zeitnehmer haben ihn sehen müssen und hätten ggf. durchfunken können, er hat ein techn. Problem.

Was will ich sagen: wenn man gesund ist, aber von der Rallye draußen ist, und kein anderer in Mitleidenschaft gezogen worden ist, man ggf. sogar Streckenposten / Zeitnehmer gesehen hat, hat man nicht mehr wirklich einen Kopf für die - verständliche - Administration. Niki war nach SP5 sogar noch im Service, d.h. auch dort hätte er befragt werden können.

Daher würde ich es einfach unter einem traurigen Ausfall abhaken.

Klar habe ich vollstes Verständnis für die Zuseher! Und super wäre es gewesen, hätten die live dabei sein können. Aber bitte auch um ein wenig Verständnis für die Fahrer.

Wir haben uns selbst 500m vorm Ziel auf die Seite gelegt, wegen Unkonzentriertheit....
...damit den 2WD-Sieg und einen 11. Gesamtplatz mit unserem kleinen Quietscherl verspielt. Da war Nik jetzt auch nicht die Frohnatur im Parc Ferme beim Interview.

Auch Rallyefahrer haben zarte Seelen Smile

Hoffe, das hilft ein wenig als Einblick - liebe Grüße Günter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter Klein



Anmeldedatum: 14.01.2020
Beiträge: 117

BeitragVerfasst am: 9. März 2021, 13:16h    Titel: Antworten mit Zitat

[quote="rallyeracing"][quote="Noir Trawniczek"]Irgendwas spinnt hier [/quote]

motorline.cc war einmal DIE Website um sich aktuell über den österreichischen Rallyesport zu informieren. Das ist sehr lange her.


EINE LANZE FÜR motorline.cc !!!

Ich möchte mich ein letztes Mal zu Wort melden und die harte Kritik,- aber auch liebevoll gemeinten Erklärungen entkräften. "rallyeracing " sei`s gesagt: "ohne Göd ka Musi"! Es ist wahnsinnig schwer mit geringstem Low-Budget ständig Großartiges zu liefern! Hätte sich Herr Schudermaier nicht erbarmt, gäbe es motorline cc gar nicht mehr. Die Live-Reportagen konnte ich nicht sehen,- will dies auch heute nicht mehr tun und mir deshalb kein Urteil erlauben. Sehr wohl aber das persönlich Engagement der beiden Reporter/Redakteuere schätzen, die an diesem Samstag sicher nicht "reich" geworden sind. Persönlich mag ich Noir-Trawniczek ob seiner tiefsinnigen, aber auch launigen Kommentare, seiner oft intensiven Recherchen und seinem eigenen " Genie und Wahnsinn-Dasein ". Ob er jetzt eine Livereportage perfekt " rüber bringt " oder nicht,- die Info ist es die zählt.´und man kann nicht in jeder Sparte richtig gut sein. Chefredakteur Posch kenne ich gar nicht,- seine Autotests auf motorline cc sind aber aussergewöhnlich gut und beispielgebend für viele Vollprofis !
Besser also den " Spatz in der Hand,- als gar keine Taube " - Georg Gschwandner wird motorline.cc wohl dankbar sein ! Herrn Landa möchte ich sagen, seine Erklärungen sind verständlich ( Teamkollege ? ) aber spätestens nach dem feststehenden AUS, MUSS die Meldung an die Rennleitung gehen, "zarte Seele" zählt hier nicht, sondern professionelles Handeln. Nicht nur der Co-Pilot hat zu melden,- auch die Teamleitung hat zu denken ! Abgesehen davon tut mir euer Ausfall wirklich leid,- aber der Junior scheint am richtigen Weg zu sein,- weiterhin viel Erfolg ! Ich möchte mich aus diesem Thema mit dem Wunsch verabschieden: möge es in dieser Qualität der Rallyeveranstaltungen weiter gehen - und möge sich motoline cc diesen Idealismus bewahren! Luft nach oben gibt es immer - und bisher geliefertes wurde dankbar angenommen....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JWRC2020



Anmeldedatum: 26.06.2018
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 9. März 2021, 15:25h    Titel: Antworten mit Zitat

Peter Klein hat Folgendes geschrieben:
[Herrn Landa möchte ich sagen, seine Erklärungen sind verständlich ( Teamkollege ? ) aber spätestens nach dem feststehenden AUS, MUSS die Meldung an die Rennleitung gehen, "zarte Seele" zählt hier nicht, sondern professionelles Handeln. Nicht nur der Co-Pilot hat zu melden,- auch die Teamleitung hat zu denken ! Abgesehen davon tut mir euer Ausfall wirklich leid,- aber der Junior scheint am richtigen Weg zu sein,- weiterhin viel Erfolg !


Lieber Hr. Klein, lieber Peter,
vielen Dank für die Wünsche zum Junior! Gebe ich auch gerne weiter, da freut er sich bestimmt.
Kritik zur "Nichtmeldung": da gebe ich recht, das muss so sein. Wir werden das intern besprechen, darf nicht wieder vorkommen.
Ein Versuch war es wert, eine Erklärung abzugeben Smile
Aber ist es korrekt, wenn man professionell Motorsport betreiben will, gehört das natürlich dazu.
liebe Grüße, Günter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi Lugauer



Anmeldedatum: 09.09.2010
Beiträge: 1624

BeitragVerfasst am: 9. März 2021, 18:42h    Titel: Wahrheit - aber richtig! Antworten mit Zitat

Zuallererst einmal: Mein persönliches und ehrlich gemeintes Kompliment an Georg Gschwandner und an Alle, die mit ihm am sprichwörtlichen Strang gezogen haben. Ich denke, hier muß man auch Helmut Schöpf als Rallyeleiter lobend hervorheben.

Ich weiß, das haben bereits Andere vor mir sinngemäß geäußert, das ist auch richtig so, man kann es ohnehin nicht oft genug sagen.

Dank aber auch an alle Sportler, die diese Gelegenheit genützt haben und den Event Blaufränkischland-Rallye 2021 mit zu einem hochwertigen Wettbewerb gemacht haben. Für eine eintägige Sprintrallye, die unter erschwerten Bedingungen stattgefunden hat, war die Besetzung äußerst erlesen und das Geschehen an der Strecke sehr sehenswert (gibt immerhin ein paar Videos davon, sodaß wir Fans auch in den Genuß kommen...). Hoffentlich ein ernstzunehmendes Signal für die weitere Zukunft.

DIE SACHE HIER ist mir aber auch nicht wurscht.

rallyeracing hat Folgendes geschrieben:
Das Forum hat man vor die Hunde gehen lassen, da man nicht Fähig war den Lugauer Einhalt zu gebieten und es zuließ das er einen User nach dem anderen vergraulte.


rallyeracing hat Folgendes geschrieben:
(An Hr. Lugauer, bitte machen sie sich nicht die Mühe eine Antwort an mich zu richten, ich werde sie weder lesen noch beantworten.)


Es ist mir klar, daß Sachargumente bei Menschen wie Ihnen (ich bleibe einmal der Form halber bei der förmlichen Anrede) auf keinen fruchtbaren Boden fallen. Sie können sich also eine Antwort an mich getrost sparen.

Was ich jetzt schreibe, ist nicht an Sie gerichtet. Aber ein solcher glatter Frontalangriff mit ungerechtfertigten Vorwürfen schreit förmlich nach einer Klarstellung. Der komme ich hiermit nach.

Ich habe ganz bestimmt keinen User, der etwas mit sachorientierten Motorsport-Diskussionen am Hut hat, vergrault. Das dürfen sich schon Andere an ihre Nase heften. Ich war im Gegenteil konsequent darin, mich meinerseits nie von den notorischen Trollen vergraulen zu lassen. Es gibt für mich schließlich keinen vernünftigen Grund, warum der Klügere nachgeben soll. Das erleben wir ohnehin Alle viel zu oft, und das Ergebnis kennen wir ebenso.

Tatsache ist: Es sind nicht Alle so standhaft wie ich, indem sie den Ungeistern entschlossen die Stirn bieten. In einer gewissen Weise auch verständlich. Aus Scheu davor, in den Dreck gezogen zu werden und in einen Imageschaden und ähnliche Ärgernisse verwickelt zu werden, machen dann die Meisten einen Rückzieher oder treten gar nicht erst im Meeting Point in Erscheinung. Weil schuld am Konflikt ist ja immer der, der sich zur Wehr setzt. Nicht der oder die, die ihn gezielt angezettelt haben und bewußt provozieren. Das kenne und erlebe ich hier schon seit fast zwei Jahrzehnten.

Das wird sicher Einigen nicht schmecken, daß ich das schreibe, aber ich vertrage keine Lügen gegen meine Person. Gerade dann, wenn Einer noch selbstgerecht darauf pocht, die Wahrheit zu äußern. Ich hätte Euch Allen und Motorline - in meinen Augen noch immer ein sehr wertvolles Medium - diese Standpauke gerne erspart. Aber in dem Fall erfolgt das geradezu unter Zwang.

Ich erwarte gar nicht, daß irgendwer Verständnis für mich äußert. Denn diejenigen, die mich verstehen, haben schon lange das Weite gesucht! Oder erlebe ich doch noch eine positive Überraschung...nach so langer Zeit?

Schön wär's!
_________________
"Auf je tausend, die an den Blättern des Bösen zupfen, kommt einer der an der Wurzel hackt."

Henry David Thoreau
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GP Racing



Anmeldedatum: 13.09.2010
Beiträge: 741

BeitragVerfasst am: 9. März 2021, 20:09h    Titel: Antworten mit Zitat

@ Andi Lugauer
Gegen den von dir gewählten Begriff "Sprint Rallye" bei einem ARC Lauf mit 92 SP Kilometer verwehre ich mich jetzt schon, wie du ja sicherlich weist ist die max. Länge mit 100 SP Kilometer in der ARc festgelegt!
Der Rest wie üblich weit weg von dem um was es hier geht und wieder nur gebetsmühlenartige Wiederholungen und persönliches Disputgeschreibsl.... Schade!

Als Pressebeauftragter mancher Teams hättest du dich ja auch akkreditieren können für unsere Rallye.
Vor Ort hättest du dann auch die von mir liebevoll getaufte Lugauerschotterbergabpassage als Akkreditierter erkunden und deinen Kunden Haltungsnoten vergeben können, aber aus der Ferne ist halt leichter urteilen und fordern...

Gruß, Georg Gschwandner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi Lugauer



Anmeldedatum: 09.09.2010
Beiträge: 1624

BeitragVerfasst am: 9. März 2021, 20:21h    Titel: Antworten mit Zitat

GP Racing hat Folgendes geschrieben:
@ Andi Lugauer
Gegen den von dir gewählten Begriff "Sprint Rallye" bei einem ARC Lauf mit 92 SP Kilometer verwehre ich mich jetzt schon, wie du ja sicherlich weist ist die max. Länge mit 100 SP Kilometer in der ARc festgelegt!


Entschuldige bitte vielmals! Crying or Very sad

Ich hätte gedacht, daß mein "Urteil" als Lob an Dich und Deine Mannschaft rüberkommt. Und gefordert habe ich besonders in der letzten Zeit reichlich wenig.

Man muß nicht mit Gewalt Alles negativ auslegen, und mit Gewalt hinter Allem eine Miesmache vermuten, nur weil der Name "Lugauer" danebensteht.

Was den Rest betrifft: Da könnt Ihr Euch beim Mister (oder Mistress) "rallyeracing" bedanken. Wie gesagt: Ich hätte gerne darauf verzichtet. Aber unter den gegebenen Umständen mußte das einfach sein.

Was das Akkreditierungs-Angebot betrifft: Vielleicht komme ich bei einer Eurer nächsten Rallyes einmal darauf zurück. Aber in gewissen Phasen des Lebens sind auch andere Dinge wichtig als Rallyes. Manchmal sogar ein wenig wichtiger.
_________________
"Auf je tausend, die an den Blättern des Bösen zupfen, kommt einer der an der Wurzel hackt."

Henry David Thoreau
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RSR-K



Anmeldedatum: 10.09.2010
Beiträge: 325

BeitragVerfasst am: 11. März 2021, 9:16h    Titel: Antworten mit Zitat

rallyeracing hat Folgendes geschrieben:
Noir Trawniczek hat Folgendes geschrieben:
Irgendwas spinnt hier


motorline.cc war einmal DIE Website um sich aktuell über den österreichischen Rallyesport zu informieren. Das ist sehr lange her.

Seit Jahren werden fast ausschließlich Presseaussendungen veröffentlicht.
Aktuelle Berichte über Rallyes werden, wenn überhaupt, mit großer Verspätung von anderen Medien übernommen.

Das Forum hat man vor die Hunde gehen lassen, da man nicht Fähig war den Lugauer Einhalt zu gebieten und es zuließ das er einen User nach dem anderen vergraulte.

Die Live-Berichterstattung war ein weiterer "Höhepunkt".
Technisch und fachlich Unvorbereitet und zu spät.
Der Interviewer bringt keinen geraden Satz heraus.
Der Rallye-Redakteuer der die Teams vor einer ZK Interviewen möchte hat nach Jahren anscheinend noch nicht durchschaut das eine ZK (Zeitkontrolle) mit einer Tafel (mit dem Symbol einer Uhr) gekennzeichnet ist.

Das ist jetzt sicher ein harter Kommentar, aber leider die Wahrheit.

(An Hr. Lugauer, bitte machen sie sich nicht die Mühe eine Antwort an mich zu richten, ich werde sie weder lesen noch beantworten.)


Da hast Du bei allem Recht.
Vielleicht kann der Meister seines Faches Herr Klein den Herrn Trawniczek bei der nächsten Rallye mal unterstützen damit Noir endlich lernt wie es richtig funktioniert . Das würde die Fans sicher freuen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.motorline.cc Foren-Übersicht -> Rallye, F1, Motorsport Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 3 von 6

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de